Direkt zum Inhalt
Die Karte zeigt wo die ältesten bzw. jüngsten Autos unterwegs sind (die Skala bezieht sich auf das Pkw-Durchschnittsalter in Jahren).

In diesem EU-Land fahren die ältesten Autos

03.02.2021

Die europäische Branchenvereinigung ACEA hat das Durchschnittsalter der Fahrzeuge auf Europas Straßen eruiert und die Werte einzelner Länder miteinander verglichen. Österreich fällt übrigens positiv auf! 

Europas Fahrzeugflotte ist im Jahresvergleich älter geworden, was in Anbetracht der krisenbedingten Rückgänge beim Neuwagenverkauf nicht weiter verwundert. 11,5 Jahre ist das durchschnittliche Alter eines europäischen Pkw laut Angaben der Herstellervereinigung ACEA. Lkw sind im Schnitt sogar 13 Jahre alt. Für Werkstätten sollte es somit genug zu tun geben. 

Interessant sind aber auch die Unterschiede innerhalb der Europäischen Union. Dies, zumal diese mitunter beträchtlich sind. Die ältesten Fahrzeuge sind im Batikum sowie in Rumänien unterwegs. In Rumänien ist ein durchschnittlicher Pkw mehr als 16 Jahre alt, in Estland und Lettland sind es mit 16,7 bzw. 16,8 sogar schon beinahe 17 Jahre. Wenig überraschend sind Autos in den osteuropäischen Staaten tendenziell deutlicher älter, die jüngsten Fahrzeuge sind in Mittel- und Nordeuropa unterwegs. 

Österreich sticht heraus

Hierbei sticht Österreich positiv heraus: Das Durchschnittsalter der hierzulande zugelassenen Autos beziffert die Branchenvereinigung mit 8,3 Jahren. Nur ein europäisches Land hat eine noch jüngere Flotte, nämlich Luxemburg mit 6,5 Jahren. In Deutschland sind Pkw im Schnitt 9,6 Jahre alt. 

Autor/in:
Hans-Jörg Bruckberger
Werbung
Werbung