Direkt zum Inhalt
Dyson-Entwicklungszentrum Hullavington

Dyson Elektroauto kommt 2021

23.10.2018

Staubsauger- und Handtrocknerspezialist Dyson macht Ernst: Der Brite lässt derzeit von einem 400-köpfigen Team in Großbritannien ein Elektroauto entwickeln, das 2021 auf den Markt kommen soll.

„Das wachsende Automobilteam von Dyson macht hervorragende Fortschritte in den kürzlich eröffneten, hochmodernen Hangars auf dem Hullavington Airfield in Wiltshire, wo wir 200 Millionen Pfund  investieren“, so Jim Rowan, CEO von Dyson. Nun sei es an der Zeit möglichst schnell die Fertigung und die Montage des Elektrofahrzeugs voranzutreiben. Entschieden hat man sich für den Produktionsstandort Singapur. Eine maßgeschneiderte zweistöckige Fabrik soll 2020 fertig gestellt werden. Dyson startete in Singapur vor 11 Jahren mit einem kleinen Team von Ingenieuren, das digitale Hochgeschwindigkeits-Elektromotoren entwickelte, heute beschäftigt das Unternehmen im Land 1.100 Mitarbeiter. Die Produktionsstätte des Elektrofahrzeugs baut auf den Kenntnissen von Dyson im Bereich Motoren und Akkus auf und greift auf die Expertise des Landes in Forschung und Entwicklung, fortschrittlicher Fertigung, Automatisierung sowie Zugang zu Lieferketten zurück.

Autor/in:
Peter Seipel
Werbung

Weiterführende Themen

Der BMW i3 ist laut AutoScout24 der beliebteste, gebrauchte Stromer
Aktuelles
23.08.2018

Der automobile Online-Marktplatz erhebt die beliebsten E-Autos Österreichs und deren Gebrauchtwagenpreise.

Messehalle des kleeblattförmigen National Exhibition and Convention Center (NECC) in Shanghai
Aktuelles
21.08.2018

Die Vorbereitungen für die weltgrößte Automobilmesse in Shanghai am mittlerweile größten Pkw-Markt der Welt laufen auf Hochtouren.

Michael-Viktor Fischer (Smatrics Geschäftsführer), Brigitte Becksteiner-Bichler (Commercial Director bei Arval Austria), Thomas Dittrich (Sales Manager Indirect & Automobile bei Smatrics) (v.l.).
Aktuelles
26.06.2018

Der Full-Service-Leasing Spezialist Arval setzt auf Technologie und Service von Ladeinfrastruktur-Anbieter Smatrics.

Aktuelles
20.06.2018

Die Renault Gruppe investiert eine Milliarde Euro in vier französische Produktionsstandorte, die in Zukunft verstärkt Elektrofahrzeuge produzieren werden.

13.06.2018

Mit seinem FCREEV Demonstratorfahrzeug fährt Magna Steyr in der Kategorie „Luft“ den diesjährigen Energy Globe Austria Award ein.

Werbung