Direkt zum Inhalt
Oliver Schieritz (GF Renault Österreich), Karl-Martin Studener (GF Fahrtechnik ÖAMTC), Oliver Scherold (Direktor ÖAMTC), Olivier Wittmann (Managing Director Renault Österreich) (v.l.)

E-Kooperation Renault und ÖAMTC

13.03.2019

Elektroauto-Europamarktführer Renault und der ÖAMTC starteten am 8. März 2019 eine Kooperation zur Förderung der Elektromobilität.

Im Rahmen der einjährigen Zusammenarbeit wollen Renault und ÖAMTC die Besonderheiten und Potentiale eines rein elektrischen Fahrzeugs beleuchten und aktiv erlebbar machen. Dazu werden landesweit acht ÖAMTC-Fahrtechnikzentren mit insgesamt 22 batteriebetriebenen Renault Zoe ausgerüstet, die dort den Instruktorinnen und Instruktoren, sowie den Teilnehmerinnen und Teilnehmern als Vorführungs- und Erprobungsfahrzeuge zur Verfügung stehen. Für ÖAMTC-Mitglieder gibt es ein exklusives Leasing-Angebot für den Zoe zu einer monatlichen Rate ab 99 Euro. „Alleine in Österreich haben wir seit 2011 über 6.300 rein batteriebetriebene Autos abgesetzt, mehr als jeder andere Hersteller. Wir sind stolz, diese Expertise in unsere Kooperation miteinfließen lassen zu können.“, so Olivier Wittmann, Generaldirektor der Renault Österreich GmbH.

Werbung

Weiterführende Themen

ÖAMTC Fahrtechnikzentren wieder in Betrieb
Aktuelles
29.04.2020

Nach dem wochenlangen Corona-Lockdown wird der Betrieb in allen acht ÖAMTC-Fahrtechnikzentren ab 1. Mai 2020 wieder aufgenommen. 

Ute Teufelberger, Vorsitzende Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ)
Aktuelles
23.04.2020

Der Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ) hält den Klimaschutzgedanken - auch zu Corona-Krisenzeiten - hoch.

Aktuelles
23.04.2020

Die Covid-19-Pandemie spiegelt sich äußerst negativ in den ersten Geschäftszahlen der Renault Gruppe 2020.

AVL CEO Helmut List
Aktuelles
16.04.2020

AVL List, das Grazer Forschungs- und Entwicklungsunternehmen auf dem Gebiet der Antriebstechnik hat das Geschäftsjahr 2019 mit einem Umsatz von 1,97 Milliarden Euro und damit einem Umsatzwachstum ...

Evalus Geschäftsführer Deniz Kartal
Aktuelles
16.04.2020

Evalus-Geschäftsführer Deniz Kartal ist überzeugt davon, dass die unfreiwillige Nachdenkpause im Zuge der Corona-Krise der Elektromobilität zu Gute kommen wird.

Werbung