Direkt zum Inhalt
Oliver Greiner, Horváth & Partners

E-Mobilität: Batterien werden billiger

24.06.2014

Der „Fakten-Check Mobilität 3.0“ der Managementberatung Horváth & Partners zeigt, dass die Zahl der Elektrofahrzeuge in Deutschland 2013 um knapp 80 Prozent gewachsen ist.

Ende 2013 waren rund 14.700 Elektroautos in Deutschland zugelassen, davon 12.156 rein elektrisch. Dies entspricht einem Plus von fast 80 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Unter Beibehaltung der Wachstumsgeschwindigkeit der letzten drei Jahre würden im Jahr 2020 knapp 900.000 Elektrofahrzeuge im deutschen Bestand sein, so Horváth & Partners. „Besonders bemerkenswert ist der Rückgang der Batteriepreise“ so Studienleiter Oliver Greiner, Partner bei Horváth & Partners. „Die Automobilindustrie kalkuliert heute schon mit Werten, die noch vor drei Jahren erst für das Jahr 2020 vorhergesagt wurden. Dies spiegelt sich bereits in fallenden Preisaufschlägen für Elektroautos wider.“

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
16.12.2020

Der E-Mobilitätsdienstleister Instadrive listet die Benefits auf, die Fahrer von Elektroautos aktuell für sich in Anspruch nehmen dürfen.

Aktuelles
10.12.2020

Volkswagen beschreitet den "Way to Zero" - heißt: CO2 neutral bis 2050.

Renault Zoe
Aktuelles
09.12.2020

Einer der großen Gewinner am Gebrauchtwagenmarkt 2020 ist die Elektromobilität. Das Anzeigen-Volumen mit rein elektrischen Fahrzeugen hat auf willhaben gegenüber 2019 um 60-70 % zugelegt.

Aktuelles
02.12.2020

Der ÖWV lädt am 15. Dezember von 14:00 – 15:00 Uhr zu einem kostenlosen Webinar mit wichtigen Informationen für freie Werkstätten, die sich auf Kunden mit Hybrid- und Elektrofahrzeugen einstellen ...

Die neue BEV-Fahrzeugplattform von Hyundai: E-GMP
Aktuelles
02.12.2020

E-GMP heißt die neue Plattform für batterieelektrische Fahrzeuge - mit verheißungsvollen Details. 

Werbung