Direkt zum Inhalt

E-Mobilität: Europa legt vor

13.02.2020

Laut PwC ist Europa Vorreiter bei der E-Mobilität. 2019 betrug das Wachstum 78 Prozent.

Vergleicht man global die Neuzulassungen von E-Fahrzeugen auf den wichtigsten Märkten im vierten Quartal 2019 zum selben Zeitraum im Vorjahr, ist ein deutlicher Rückgang zu erkennen: Bei den batterieelektrischen Fahrzeugen um 20,4 Prozent, bei Plug-In-Hybriden sogar um 23,9 Prozent. Bei den Hybriden ging das Wachstum ungebrochen weiter: sie legten um 30,5 Prozent zu.

Im Gesamtjahr 2019 hingegen stieg die Zahl neuzugelassener reiner "Stromer" um 13,8 Prozent (knapp 1,4 Millionen Fahrzeuge auf allen analysierten Märkten), während die Plug-In-Hybride um fast ebenso viel zurückgingen (13,2 Prozent, 449.660 Neuzulassungen). Bei den Hybriden stand am Ende ein Wachstum von 23,2 Prozent (gut 1,4 Millionen Neuzulassungen). Durch den Anreizmechanismus des Flottenverbrauchziels auf den europäischen Märkten erwarten die Experten von PwC für 2020 insgesamt eine Erholung des globalen E-Automobilmarktes.

Für die Top-5-Länder auf dem europäischen Markt - Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien - zeigt der langfristige Trend bei den neuzugelassenen E-Fahrzeugen weiterhin annähernd eine jährliche Verdopplung. Das gilt im Wesentlichen auch für 2019. So legten die batterieelektrischen Autos etwa um 78 Prozent zu. In Deutschland, dem weltweit drittgrößten Markt für E-Fahrzeuge, legten die batterieelektrischen Fahrzeuge im Gesamtjahr um 76 Prozent zu, in Frankreich um 37,7 Prozent. In Großbritannien legten die "Stromer" im vierten Quartal 2019 mit 203,4 Prozent um über das Doppelte zu (Gesamtjahr: 144,4 Prozent).

 

Werbung

Weiterführende Themen

Der neue VW ID.4 - ein vollelektrisches Kompakt-SUV.
Aktuelles
24.09.2020

Nach dem ID.3 präsentiert VW nun seinen großen SUV-Bruder ID.4 - und gewährt Einblicke in die neue Strategie.

Erwartete Entwicklung der Gebrauchtwagen-Restwerte im Vergleich zu Anfang März 2020 (indexiert): bis Dezember 2020 (-2,4%), bis Dezember 2021 (-2,3%), bis Dezember 2022 (-1,6%)
Aktuelles
24.09.2020

Eurotax Österreich schätzt die kommenden Monate im Gebrauchtwagenhandel ein. Die grundlegende Tendenz ist positiv.

Mit der Digitalisierung nehmen auch Cyberattacken zu.
Aktuelles
23.09.2020

An vernetzten Autos führt in Zukunft kein Weg vorbei, schließlich bieten sie zahlreiche Vorteile. Das sehen allerdings Hacker genauso. Genau das ruft die Allianz auf den Plan.

Dietmar Gschiel, Siems & Klein-Kundendienst-Techniker
Service
23.09.2020

Ist Ihr Bremsenprüfstand bereit für den Herbst und Winter? Mit dieser Checkliste können Sie sofort überprüfen, ob Ihr Bremsenprüfstand noch korrekt funktioniert oder eventuell eine Wartung ...

Ein Bild mit Symbolcharakter: Wie es mit Großveranstaltungen weitergeht, ist derzeit noch unklar.
Aktuelles
23.09.2020

Die Coronakrise fordert das nächste Opfer im Veranstaltungs-Bereich: Nach der AutoZum wird auch die AutoEmotion 2021 ausfallen.

Werbung