Direkt zum Inhalt
Bernd Zierhut, GF der Doppler Gruppe.

„E-Mobilität ist kein Kundenwunsch“

08.03.2018

Bernd Zierhut, Geschäftsführer der Doppler Gruppe, Betreiber der Turmöl-Tankstellen, setzt ein klares Statement: „Erst durch den Zwang der Politik wird sich etwas ändern, denn E-Mobilität ist kein Kundenwunsch.

Der Staat muss eingreifen, um eine Verbesserung der Luft zu erreichen.“ Noch ist die E-Mobilität mit einem heimischen Marktanteil von unter zwei Prozent kaum wahrnehmbar. Laut Zierhut wächst der Mineralölmarkt wieder.

Die Doppler Gruppe konnte im letzten Geschäftsjahr sogar vier Prozent über dem allgemeinen Markt wachsen, der Jahresumsatz lag bei rund 840 Millionen Euro. Derzeit betankt man einen von zehn Kunden, langfristig möchte man auf einen Marktanteil von 20 Prozent steigern und die eine Milliarde-Euro-Umsatzschwelle überschreiten. „Dafür werden auch Geschäftsfeldausweitungen bzw. strategische Zukäufe nötig sein“, sagt Zierhut.

Werbung
Werbung