Direkt zum Inhalt
Kristian Brutulovic, Lucky Car-Filialleiter, mit Michael Rothbauer, verantwortlich für die §57a-Qualitätssicherung bei Lucky Car. (v.l.)

EBV-Tipp: Sprache richtig einstellen

12.03.2020

Die Lucky Car-Filialen vertrauen auf das EBV-Premiumpaket. Trotz Tausender Gutachten pro Jahr leistet sich die Software keine Schnitzer. Bei PC-Neuinstallationen gilt es aber auf die Sprache zu achten.

Als wir Kristian Brutulovic, Lucky Car-Filialleiter in Wien Favoriten, besucht haben, hatte er ein kleines Problem mit der EBV-Darstellung: In seinem Dashboard standen falsche Bezeichnungen auf den Menübuttons und auch der Firmenname war falsch dargestellt, die Prüfstellennummer war aber korrekt und auf den Begutachtungsausdrucken waren die Firmendaten auch richtig. Auch Textbausteine in der EBV bzw. aus dem Mängelkatalog waren etwas wirr und undeutsch. Eine Woche zuvor hat Brutulovic einen neuen PC bekommen. Die Krux: Beim Aufsetzen des neuen PCs wurde die Übersetzungsfunktion aktiviert. Der PC hat beispielsweise aus „Lucky Car“ den Firmennamen „Glücksauto“ gemacht. Ein kurzer Anruf bei der EBV-Hotline hat das Problem gelöst. Die Übersetzungsfunktion wurde deaktiviert und die EBV hat sich wieder korrekt dargestellt. Eine Kleinigkeit, auf die man erste einmal kommen muss.

Autor/in:
Philipp Bednar
Werbung

Weiterführende Themen

Bremsflüssigkeit ist eines der wichtigsten Betriebsmittel eines Autos - schließlich geht es hier um die Sicherheit.
Service
19.02.2021

Die Messung der Bremsflüssigkeit ist im Rahmen der §57a-Überprüfung längst obligatorisch. Nicht nur etwaige Mängel, ...

Aktuelles
14.01.2021

Aufgrund der starken Nachfrage nach der periodischen Weiterbildung §57a wird die Automotive Akademie noch bis Ende Jänner mit Webinaren ihre Fortbildungen abhalten. Wenige Restplätze sind noch ...

Aktuelles
02.12.2020

Das Bundesministerium hat den Mängelkatalog kürzlich neu approbiert. Die Änderungen wurden bereits in den Mängelkatalog eingearbeitet. Das neue Update steht Kunden ab heute, den 3. Dezember zur ...

Aktuelles
04.11.2020

Der AutoScout24 PickerlCheck ermöglicht ab sofort die Einsicht in das aktuelle § 57a-Gutachten sowie in alle historischen Pickerl-Überprüfungen.

Stein des Anstoßes ist diese Werbeaktion des ARBÖ, in der Räderwechsel und §57a-Überprüfung de facto gleichgesetzt werden.
Aktuelles
23.09.2020

Bundesinnungsmeister Josef Harb hat in Sachen §57a-Überprüfung einen offenen Brief an die Spitze des ARBÖ gerichtet.

Werbung