Direkt zum Inhalt

Eine Kamera gegen die Ablenkung

14.04.2021

Das neue Driver Monitoring System von Magna warnt den Autofahrer, wenn er seinen Blick zu lange von der Straße abwendet.

Das von Magna entwickelte marktreife System besteht aus einer in den Innenspiegel integrierten Kamera, die Kopf-, Augen- und Körperbewegungen des Fahrers überwacht, um unaufmerksames Verhalten, Schläfrigkeit oder Erschöpfungserscheinungen zu erkennen. Außerdem erfasst die Technologie auch Fahraktionen wie den Blick in die Seitenspiegel. Wird abgelenktes Fahrverhalten erkannt, warnen anpassbare akustische oder visuelle Benachrichtigungen den Fahrer. Das System ist so skalierbar, dass es auch Funktionen wie Kinderanwesenheits- oder Sicherheitsgurterkennung umfasst. Magna will mit dem Driver Monitoring System einen bedeutenden Beitrag zur Verkehrssicherheit leisten, da die Unfallzahlen als Folge von Ablenkung von Jahr zu Jahr dramatisch ansteigen.

Werbung

Weiterführende Themen

Radfahrer und Autofahrer pflegen ein besonderes Verhältnis....
Aktuelles
10.09.2020

Die Ruhe während des Lockdowns ist verflogen - Gott sei Dank kann man aus wirtschaftlicher Sicht nur sagen. Allerdings tobt damit wieder der Kampf zwischen Radlern, Motorradfahrern und Autofahrern ...

Aktuelles
25.06.2020

Magna verteilt die Positionen im Spitzenmanagement neu. 

BIM Josef Harb
Aktuelles
12.12.2019

Eine neue EU-Verordnung soll für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen. Pkw-Modelle bekommen mehr Sicherheitsfeatures.

Aktuelles
16.04.2019

Das Amtsgericht Stuttgart hat Siegfried Wolf bis zur nächsten Hauptversammlung gerichtlich zum Mitglied des Aufsichtsrats der Porsche Automobil Holding SE bestellt.

Aktuelles
06.09.2018

Immer mehr Autohersteller setzen auf leichte, thermoplastische Heckklappenmodule, um das Gesamtgewicht des Fahrzeugs zu reduzieren.

Werbung