Direkt zum Inhalt
Ernst Prost, GF Liqui Moly

Ernst Prost exklusiv: Gehaltsverzicht kein Marketing-Schmäh

24.03.2020

Im exklusiven Interview mit der Kfz Wirtschaft verrät Ernst Prost, GF Liqui Moly, wie er die Corona-Krise einschätzt und wie man jetzt am besten mit Mitarbeitern umgeht.

Ernst Prost, Geschäftsführer von Liqui Moly, hat mit gleich mit zwei Meldungen die letzten Tage für Aufsehen gesorgt. Einerseits zahlt er jedem Mitarbeiter beim nächsten Gehalt 1000 Euro brutto mehr Lohn aus. Eine Art Corona-Trostpflaster, wie er selbst sagt. Andererseits sagt er, er würde notfalls auf sein Gehalt verzichten. Eine tolle Geste oder noch nur ein Marketing-Schmäh? Wir haben im exklusiven Interview direkt bei Ernst Prost nachgefragt: 

"Es ist viel trivialer. (lacht) Das 1000 Euro-Trostpflaster entstand, weil mir von zwei Mitunternehmern (Anm. der Red. so bezeichnet Prost seine Mitarbeiter) zu Ohren kam, dass es aufgrund der Krise bei ihnen im Haushaltseinkommen zu Ausfällen gekommen ist. Also habe ich beschlossen zu helfen. Dann haben wir die Hilfe auf alle rund 1000 Mitunternehmer ausgeweitet. In schweren Zeiten zählt jeder Euro. Da muss ich als Chef Vorbild sein und ebenfalls meinen Beitrag leisten. Darum ist mein Gehaltsverzicht – sofern nötig – kein Marketing-Gag sondern vollkommen ernst gemeint."

Das ausführliche Interview in voller Länge lesen Sie in der kommenden Print-Ausgabe der KFZ Wirtschaft. 

Autor/in:
Philipp Bednar
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
03.02.2021

Ab 15. Februar wird es einen Kostenersatz für innerbetriebliche Tests auf das Coronavirus geben. Ab Montag kann man sich dafür bei der Wirtschaftskammer (WKÖ) registrieren. 

Edd China zeigt an seinem eigenen Range Rover die Vorzüge einer kompletten Liqui Moly Automatikgetriebeölspülung.
Aktuelles
21.10.2020

Edd China, bekannt aus der TV-Serie „Die Gebrauchtwagen-Profis“ ,  vermittelt sein Wissen nun in kurzen Social-Media-Clips von Liqui Moly.

Aktuelles
24.09.2020

Eine Umfrage von AutoScout24.at unter 500 Österreicherinnen und Österreichern zeigt, dass die emotionale Bindung an den fahrbaren Untersatz die rationale Bindung deutlich übersteigt.

Olaf Mußhoff, Director Automechanika
Aktuelles
06.05.2020

Die heurige Automechanika in Frankfurt - die Automotive Aftermarekt-Leitmesse - ist abgesagt und auf September 2021 verschoben. Wir haben mit Olaf Mußhoff, Director Automechanika, nachgefragt wie ...

Aktuelles
06.05.2020

Seit 6. Mai fährt das PSA-Werk in Wien-Aspern (vorher Opel) den Betrieb wieder hoch.

Werbung