Direkt zum Inhalt
AVL Ditest Techniker Hannes Bloder (rechts am Motor) macht einen Ferrari California Spider wieder flott.

Erste Hilfe für Oldtimer

04.08.2016

Bei der heurigen Ennstal Classic waren die Spezialisten des Grazer Diagnosetechnik-Unternehmens AVL Ditest für manche Teilnehmer Retter in der Not.

Zahlreiche Oldtimer-Piloten nahmen das Angebot einer technischen Überprüfung vorbeugend an, andere suchten Rat und Hilfe bei plötzlich aufgetretenen Defekten. So stellte AVL Ditest Diagnosespezialist Hannes Bloder seinen Spürsinn unter anderem bei einem Ferrari California Spider unter Beweis. Der 12 Zylindermotor lief nur mehr auf sechs Zylindern. Mithilfe des Diagnosegerätes konnte als Ursache ein lockeres Kabel geortet werden, das sich hinter einer Abdeckung versteckte.

Autor/in:
Redaktion KFZ Wirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

AVL DiTEST CEO Gerald Lackner
Aktuelles
14.03.2019

Die AVL DiTEST Gruppe blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück und verzeichnet mit einem konsolidierten Umsatz von 57 Millionen Euro einen neuen Umsatzrekord.

Christian Zettl, Leiter Garanta Competence Center
Aktuelles
28.02.2019

Vor der ersten Frühlings-Ausfahrt eines historischen Fahrzeugs sollten nicht nur technische und optische Mängel kontrolliert, sondern auch der Versicherungsschutz überprüft werden.

Aktuelles
06.12.2018

Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) hat eine Einigung mit den deutschen Kollegen bei der Anerkennung von österreichischen historischen Fahrzeugen in Deutschland ...

Oliver Schmerold (ÖAMTC-Direktor), Franz R. Steinbacher (Oldtimer-Experte), Angelika Kiessling (Bosch), Georg Hönig (Preisträger), Klaus Peter Fouquet (Bosch Österreich-Chef), Ottokar Pessl (AMV-Vizepräsident) (v.l.).
Aktuelles
14.11.2018

Der Bela Barenyi Preis ging heuer an Georg Hönig, den Leiter der Abteilung Technische Kraftfahrzeugangelegenheiten im Amt der Niederösterreichischen Landesregierung.

Werbung