Direkt zum Inhalt
Advertorial

Expertenaustausch persönlich und digital

09.09.2021

AVL DiTEST präsentiert sich auf der Automechanika 2021 vor Ort und online.

Die Leitmesse der Automobilbranche für automotiven After Sales findet dieses Jahr vom 14.-16. September als Hybridveranstaltung statt. Der Prüf- und Messtechnikspezialist AVL DiTEST nutzt die Chance zur Präsentation seiner Produktneuheiten sowohl im Rahmen der Ausstellung vor Ort in Frankfurt als auch digital auf der Online-Plattform. Besucher erhalten spannende Einblicke in aktuelle und zukünftige Entwicklungen im After Sales. Im Mittelpunkt des AVL DiTEST Messeauftritts stehen Elektromobilität und Abgasmessung. „Die diesjährige Automechanika ist für unsere Branche ein wichtiges Lebenszeichen. Wir freuen uns auf den fachlichen Austausch vor Ort und im digitalen Format,“ betont Ralf Kerssenfischer, Geschäftsführer von AVL DiTEST Deutschland.

Mit E-Mobilität für die Zukunft bestens vorbereitet

Der Technologiewandel in der Automobilindustrie ist in vollem Gange. Gerade bei Elektro- und Hybridfahrzeugen nehmen Komplexität und Diversität stark zu. Damit einhergehend steigen auch die Anforderungen an dazugehörige Werkzeuge. Basierend auf über 15 Jahren intensiver Forschungstätigkeit im Bereich E-Mobilität entwickelt AVL DiTEST Tools für den gesamten Reparaturprozess von Traktionsbatterien und stellt aktuell verfügbare Prüfwerkzeuge auf der Automechanika vor. Die Palette umfasst sowohl Produkte für freie Werkstätten und Prüforganisationen als auch maßgeschneiderte Lösungen, die in enger Abstimmung mit Fahrzeugherstellern entwickelt wurden.

Der AVL DiTEST Messestand C87 befindet sich in der Halle 3.0.

Weiterführende Links:

Mehr zum Messeauftritt: https://www.avlditest.com/index.php/de/nachrichten-leser/expertenaustausch-persoenlich-und-digital.html

Produkte E-Mobilität: https://www.avlditest.com/index.php/de/E-Mobility.html

Abgasmessung, Schwerpunkt Partikelzählung: https://www.avlditest.com/index.php/de/counter.html

Weiterführende Themen

Aktuelles
07.12.2021

Ein Wiener Startup hat eine Methode entwickelt, mit der man neue Automodelle bereits im Showroom eines Autohauses Probe fahren kann.

Aktuelles
07.12.2021

Bosch entwickelt in seinem Wiener Engineering Center Lösungen für die vernetzte Mobilität und das autonome Fahren. Bis Ende 2022 soll die Belegschaft auf über 1.000 Beschäftigte wachsen.

Aktuelles
06.12.2021

In unserem Tagebuch des Wandels verfolgen wir am Puls der Zeit, wohin sich die Automobilindustrie entwickelt. Diesmal geht es um einen Schmierstoffhersteller, der sich zukunftsfit macht. 

Das ­Automatikgetriebe mit seinem Wählhebel – hier in einem BMW – hat sich immer mehr durchgesetzt.
Aktuelles
06.12.2021

VW kündigt das Ende des Schaltgetriebes an. Puristen stöhnen, aber eigentlich ist es die logische Konsequenz der technischen Entwicklung. Ein Kommentar aus der Redaktion. 

Der Gurkha ist schon was Besonderes.
Aktuelles
06.12.2021

Sicher ist sicher: Im Gurkha LAPV ist man vor Minendetonationen oder einem Beschuss durch Scharfschützen geschützt. Der Hummer ist im Vergleich dazu ein Leichtgewicht. Jetzt wird ein solches ...