Direkt zum Inhalt

Fette Karre

09.09.2014

FORD RANGER WILDTRAK Wer ernst machen möchte in Sachen Geländewagen, braucht ein Männerspielzeug wie den Ranger Wildtrak. Seine Meriten: üppige Außenmaße, Doppelkabine und eine Ladefläche, auf der man Billard spielen könnte. Der Wildtrak ist ein Auto für Abenteurer, die dem Ruf der Wildnis erlegen sind. Um im Unterholz trotzdem flott unterwegs zu sein, ist der 3,2 Liter TDCI mit 200 PS eine solide Wahl: Drehmoment ohne Ende und eine Nutzlast von 970 Kilogramm reichen, um problemlos den Versorgungsanhänger auf den höchsten Berg zu karren. Aber auch in der Stadt macht der Wildtrak eine gute Figur. Vor allem neben einem Kleinwagen. Dann sieht man nämlich erst, was wahre Größe wirklich bedeutet. (bed)

Motor: 
3,2 Liter Dieselmotor, 6-Gang-Handschaltung, Doppelkabine
Leistung: 
147 kW/200 PS
Testverbrauch: 
11,2 Liter/100km
Preis: 
45.360,00 Euro
Autor/in:
Philipp Bednar
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
18.05.2018

Der Volvo XC90 ist ein nordisches Schlachtschiff, ausgestattet mit puren Luxus, bestens verarbeitet, in allen Belangen die pure Dekadenz auf vier Rädern. Nur kommt man damit nicht weit.

Tests
12.04.2018

Mit dem Kona 4WD stellt Hyundai den einzigen Allradler im boomenden Segment der superkompakten SUVs vor. Außerdem punktet der Kona mit originellem Design, bester Nutzbarkeit und praktischen ...

Tests
06.04.2018

Der Ford Ka+ ist ein preisgünstiges Stadtauto für all jene, die weder viel Platz brauchen noch besonders rasant vorwärts kommen wollen. Ein bisschen frech ist er trotzdem, aber anders.

Tests
06.04.2018

Positioniert ist der Seat Arona unterhalb des 4,36 m langen Ateca. Mit dem Evergreen Ibiza teilt er sich die Plattform. Der Arona – ein sportiver Crossover, den es ausschließlich mit Frontantrieb ...

Tests
22.03.2018

Renault baut auf dem Fahrwerk des japanischen Nissan X-Trail eine Kutsche mit französischem Flair, die mit Bequemlichkeit, Zuverlässigkeit und der Abwesenheit unnötiger technischer Spielereien ...

Werbung