Direkt zum Inhalt
Claus-Christian Schramm, Country Mananger von Goodyear Dunlop  Österreich.

„Forciertes Winterreifengeschäft“

21.07.2014

Im Rahmen der Reifenmesse Essen sprach die KFZ Wirtschaft mit Claus-Christian Schramm, dem neuen Country Manager von Goodyear Dunlop Österreich.

Auffällig an der diesjährigen Ausstellung sei, dass Hersteller vieles Neue präsentieren, einige etwa erstmals Runflat-Reifen, andere Spike-Reifen, und wieder andere erstmals Ganzjahresreifen. Der UltraGrip 9 sei die „absolute Speerspitze“ im Winterreifenportfolio von Goodyear (siehe Kasten). Schramm ist der Meinung, dass die Themen RDKS und EU-Reifenlabel zwei Jahre zuvor noch „groß gespielt“ worden seien, heuer eher nicht mehr. Zum Label: „Mittlerweile wird es wie eine Selbstverständlichkeit akzeptiert. Ich denke, da ist noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten, bis es beim Endverbraucher wirklich ankommt.“ Und weiter: „Wir sehen anhand der Marktforschung, dass ein immer größerer Prozentsatz der Endverbraucher das Label kennt und auch bereit ist, es in die Kaufentscheidung miteinzubeziehen. Dieser Prozess wird aber noch länger dauern. Der Handel ist zudem gefordert, das Label noch stärker in seine Beratung zu integrieren.“
Zum Thema RDKS: „Die Frage ist, wie schnell RDKS durch die Vorgaben der Automobilhersteller in den Markt eingeführt werden muss, wie gut ist der Fachhandel vorbereitet und: wie nachhaltig wird RDKS Bestand haben“, erklärt Schramm. Der Fachhandel müsse fachlich gut vorbereitet ins Beratungsgespräch einsteigen. „Wir wissen, dass ein Großteil der Autofahrer mit zu geringem Reifendruck unterwegs ist. Insofern ist RDKS in Hinblick auf die Sicherheit sinnvoll. Außerdem führt  zu geringer Reifendruck zu höherem Treibstoffverbrauch und höherem Reifenverschleiß.“  
Das Sommerreifengeschäft habe witterungsbedingt sehr früh eingesetzt, jenseits des normalen Zyklus. „Unsere Händler waren so weit vorbereitet und haben dementsprechend gut verkauft. Bis Ende April war das Geschäft sehr gut, der Mai war eher schleppend. Von Jänner bis März haben wir frühlingshafte Temperaturen gehabt. Von statistischen Ämtern wissen wir, dass die Durchschnittsgeschwindigkeit in diesem Zeitraum bei 100 km/h lag, normalerweise liegt sie bei 70 km/h. Dadurch ergibt sich ein deutlich höherer Abrieb, und das Wintergeschäft wird forciert.

Daten und Fakten

Goodyear hat mit dem UltraGrip 9 einen neuen Winterreifen für Fahrzeuge der Kompakt- und Mittelklasse entwickelt. Er zeichnet sich durch hervorragende Brems-, Handling- und Traktionseigenschaften auf Schnee aus. Gleichzeitig konnten die Fahreigenschaften bei Nässe und trockener Fahrbahn sowie der Rollwiderstand gegenüber dem Vorgängermodell verbessert werden. Der UltraGrip 9 wird in 19 Dimensionen von 14 bis 16 Zoll erhältlich sein.

Autor/in:
Wolfgang Bauer
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
29.09.2021

Ab Jänner 2022 werden alle Falken- und Sumitomo-Reifen europaweit empfindlich teurer. 

Wer die Reifenreparatur beherrscht, kann damit viel Geld verdienen.
Aktuelles
03.09.2021

Reifensachverständiger Michael Immler erklärt in einem Online-Vortrag wieso  die Reifenreparatur ein zu Unrecht unterschätztes Thema ist. 

Moderator Oliver Forster führt unterhaltsame Interviews.
Aktuelles
20.07.2021

Die Welt dreht sich weiter, so auch das gummierte Rad und deswegen präsentiert Continental seinen Reifen-Podcast "Runde Sache".

Die neue Reifenserie von Goodyear deckt den wachsenden Markt der Sports Utility Vehicles (SUV) und Crossover ab.
Aktuelles
23.06.2021

13 Prozent höhere Laufleistung und 2 Prozent kürzere Bremswege als der Vorgänger: Das verspricht der neue Ultragrip Performance+ SUV von Goodyear. 

Aktuelles
23.06.2021

Die B2B-Plattform Alzura Tyre24 ist mit der bisherigen Sommersaison in Österreich sehr zufrieden. Im Zeitraum von März bis Mitte Juni konnte die Plattform beim Sommreifenverkauf zulegen und ...

Werbung