Direkt zum Inhalt

Ford forciert E-Mobilität

17.12.2015

Ford will bis 2020 insgesamt 4,5 Milliarden US-Dollar in den Ausbau seiner elektrifizierten Fahrzeugflotte investieren. 

Ziel ist die Erweiterung des Produktportfolios um 13 neue, elektrifizierte Fahrzeugmodelle. Damit wären im Jahr 2020 rund 40 Prozent aller Ford-Modelle auch als elektrifizierte Variante verfügbar. Das aktuellste Projekt ist der neue Ford Focus Electric, bei dem das bisherige Wechselstrom-laden durch eine Gleichstromladeoption ergänzt werden wird. So hat der Kunde die Möglichkeit, eine 80-prozentige Batterie-Aufladung in rund 30 Minuten Ladezeit zu erreichen. Die Produktion der neuen Generation des Ford Focus Electric startet Ende nächsten Jahres, das Fahrzeug wird in Nordamerika und Europa erhältlich sein. Zwecks beschleunigter Entwicklung von Batterietechnologie für elektrifizierte Fahrzeuge erweitert Ford sein Forschungs- und Entwicklungsprogramm in Europa und Asien. 

Autor/in:
Redaktion KFZ Wirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Pierre Robert (Groupe Michelin), Thorsten Bartosch, Klaus Kauermann (beide Magna Steyr Engineering Austria), Arno Eichberger (TU Graz), Saburo Miyabe (Goodyear Dunlop Tires Germany), Roland Spielhofer (AIT), Robert Pfenning (Pirelli Deutschland GmbH), Mirco Brodthage (Semperit Reifen GmbH), Bernd Hartmann, Thomas Schulze (beide Continental AG), Niko Kessler (Pirelli Deutschland GmbH), Friedrich Eppel (ÖAMTC) (v.l.).
Aktuelles
27.03.2019

Gemeinsam mit seinen Partnern Semperit und TU Wien veranstaltete der ÖAMTC das 16. Symposium "Reifen und Fahrwerk".

AVL DiTEST CEO Gerald Lackner
Aktuelles
14.03.2019

Die AVL DiTEST Gruppe blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück und verzeichnet mit einem konsolidierten Umsatz von 57 Millionen Euro einen neuen Umsatzrekord.

Oliver Schieritz (GF Renault Österreich), Karl-Martin Studener (GF Fahrtechnik ÖAMTC), Oliver Scherold (Direktor ÖAMTC), Olivier Wittmann (Managing Director Renault Österreich) (v.l.)
Aktuelles
13.03.2019

Elektroauto-Europamarktführer Renault und der ÖAMTC starteten am 8. März 2019 eine Kooperation zur Förderung der Elektromobilität.

Importeurssprecher Günther Kerle
07.03.2019

„Damit sich die Elektromobilität langfristig am Markt durchsetzen kann, sind Förderungen unentbehrlich“, sagt Günther Kerle, Sprecher der Automobilimporteure.

Skoda Österreich Geschäftsführer Max Egger (r.) und Rallye-Rookie Julian Wagner mit seinem Skoda Fabia R5.
Aktuelles
13.02.2019

Skoda Österreich Chef Max Egger präsentierte am Wiener Kahlenberg die aktuelle Skoda-Modellpalette und gab einen Ausblick auf weitere spannende Premieren 2019.

Werbung