Direkt zum Inhalt

Frey Automobile schließt weitere Filialen

01.10.2020

Frey Automobile schließt per Jahresende noch die Filialen Inzersdorf und Donaustadt.

Nachdem die Fortführung der Frey Automobile GmbH in redimensionierter Form mit den beiden Standorten Wien Inzersdorf und Wien Donaustadt seitens des Importeurs Toyota Austria keine Zustimmung gefunden hat, wird die Frey Automobile ihre Vertriebsaktivitäten für die Marken Toyota und Lexus mit Jahresende 2020 einstellen. Das bedeutet, dass die verbleibenden Standorte Wien Inzersdorf und Donaustadt per 31.12.2020 geschlossen werden. Für die Mitarbeiter an den beiden Standorten wurde ein Sozialplan ausgearbeitet.
Für die British Luxury Cars (Aston Martin) und die Frey e-Motion (MG, Maxus) werden Maßnahmen für die Weiterführung in Kürze getroffen. Die Frey Holding wird sich in Zukunft mit der Verwaltung und Entwicklung ihres Immobilienportfolios beschäftigen.

Anmerkung: Wir warten noch auf die Antworten von GF Frey-Winkelbauer auf unsere nachfragen, was das konkret bedeutet und ob und in welcher Form die verbliebenen Marken noch vertrieben werden. 

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
04.08.2020

Die Frey Automobile-Niederlassungen Wien Arsenal, Salzburg und Wiener Neustadt werden mit Ende September 2020 geschlossen.

Aktuelles
17.06.2020

Der japanische Konzern möchte damit die Forschung und Entwicklung bei Sicherheitssystemen unterstützen. 

Aktuelles
13.05.2020

Der weltweite Absatz ist konstant, Europa bleibt Wachstumsregion und Corona prägt das Geschäftsjahr 2020.

Toyota konnte im Marktanteil leicht zulegen.
Aktuelles
09.04.2020

Die Pkw-Neuzulassungen brechen ein, Toyota konnte aber etwas Boden gutmachen. 

Rudolf Glass, Head of Public Relations & Communication Toyota Austria
Aktuelles
19.03.2020

Ein Großteil der Toyota-Servicebetriebe kümmert sich in einem Notbetrieb um die Kundschaften.

Werbung