Direkt zum Inhalt

Frey schließt drei von fünf Standorten

04.08.2020

Die Frey Automobile-Niederlassungen Wien Arsenal, Salzburg und Wiener Neustadt werden mit Ende September 2020 geschlossen.

Die beiden Frey-Standorte Wien Inzersdorf und Wien-Donaustadt werden in vollem Umfang fortgeführt.  Hintergrund dieser Entscheidung ist eine langfristige Planung und ein unternehmensintern ausgearbeitetes Kostensenkungsprogramm, mit dem auf die aktuellen Marktbedingungen reagiert wird. Das operative Geschäft der beiden verbleibenden Standorte verantworten künftig Stefan Ziegelbauer für die Bereiche Aftersales und Infrastruktur sowie Roman Sobotka für die Bereiche Sales und Disposition. Den Vorsitz der Geschäftsführung hat weiterhin Anja FreyWinkelbauer inne. Für die von einer Kündigung betroffenen Mitarbeiter wurde von Frey Automobile ein großzügiger Sozialplan entwickelt. Bei allen drei Standorten, die mit Ende September geschlossen werden, gibt es jeweils in der näheren Umgebung Toyota Vertragspartner, die den Fahrzeugverkauf und -service übernehmen werden.

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
09.09.2020

Im sinkenden Neuwagenmarkt Österreichs konnte Toyota im August sein Top-Ergebnis von 2,7 % des Vorjahres zwar nicht halten, erreicht mit 464 Neuzulassungen aber immerhin 2,2 % Marktanteil.

Aktuelles
11.08.2020

Die Japaner punkten mit einer hohen EBIT-Marge, können Gewinn in Krisenzeiten schreiben und glänzen auch in der Umweltbilanz.

Das neue Toyota-Logo.
Aktuelles
11.08.2020

Toyota modernisiert für alle Kommunikationskanäle sein Logo, Layout und die Typografie.

Aktuelles
04.08.2020

Mitsubishi Motors erwirtschaftete zuletzt einen deutlichen Verlust und stellt nun eine neue globale 3-Jahres-Strategie vor.

Aktuelles
17.06.2020

Der japanische Konzern möchte damit die Forschung und Entwicklung bei Sicherheitssystemen unterstützen. 

Werbung