Direkt zum Inhalt

Garanta: DER Branchenversicherer feiert sein 30-Jahr-Jubiläum

29.08.2019

Die Garanta ist heute mit ihren Versicherungslösungen und Services ein unverzichtbarer Teil der österreichischen Kfz-Wirtschaft. Im September feiert der Versicherer sein 30-jähriges Bestehen in Österreich.

 

Garanta-Chef Kurt Molterer

Vor drei Jahrzehnten wurde in der WKO die Idee geboren, eine berufsständische Versicherung für die österreichische Kfz-Wirtschaft zu schaffen. Eine Versicherung, die sich um die Probleme und Anliegen des Autohandels und des Reparaturgewerbes kümmern sollte. Mit der Garanta, die zu Beginn als Branchenmakler des österreichischen Kfz-Gewerbes agierte, war rasch ein geeigneter Versicherungspartner gefunden. Heute ist die Garanta mit ihren Versicherungslösungen und Services ein unverzichtbarer Teil der österreichischen Kfz-Wirtschaft. Im September feiert der Versicherer sein 30-jähriges Bestehen in Österreich.

Die Geschäftsführer Kurt Molterer, Erwin Mollnhuber und Hans-Günther Löckinger freuen sich über die erfolgreiche Entwicklung der Garanta in Österreich: „Im Laufe der letzten drei Jahrzehnte ist es uns gelungen, unseren Wachstumskurs kontinuierlich voranzutreiben – sei es im Neugeschäft, im Versicherungsbestand oder bei der Anzahl unserer Autohauspartner und Zulassungsstellen. Verantwortlich dafür waren neben dem Engagement unserer Mitarbeiter und Partner vor allem unsere Versicherungslösungen und Services, die wir gemeinsam mit der Kfz-Wirtschaft entwickelt haben.“ Dafür gibt es mit dem Garanta-Beirat ein eigenes Gremium, das unter dem Vorsitz von Josef Puntinger mit seinen 19 Mitgliedern aus der Kfz-Wirtschaft darauf achtet, dass die Interessen der Autohäuser und Werkstätten in den Tarifen und Abläufen des Branchenversicherers Garanta berücksichtigt werden.

Ein Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist der Unfallteilkasko-Tarif, der eine Ergänzung zur klassischen Kfz-Teilkasko darstellt. Weiters verzichtet die Garanta auf die Beteiligung an elektronischen Wrackbörsen, führt Totalschadenreparaturen bis zu 100 % des Wiederbeschaffungswerts durch, akzeptiert Originalersatzteile und arbeitet in der Schadenbewertung ausschließlich mit unabhängigen gerichtlich beeideten Sachverständigen aus der Region. Dazu kommen Produktvorteile wie fünf zusätzliche Superbonusstufen oder der Vertrauensbonus, bei dem Kunden unter 24 Jahren eine bis zu drei Stufen bessere Einstufung im Bonus/Malus-System im Vergleich zur offiziellen Verbandsstufe erhalten.

Die Zukunft in der Kfz-Branche sieht Kurt Molterer durchaus positiv: „Natürlich wird es Veränderungen in der Branche geben, aber der Wunsch der Kunden nach einem Ansprechpartner für die Fragen der Mobilität wird bleiben. Und wer ist dafür besser geeignet, als der Berater im Autohaus. Wir werden als DER Branchenversicherer auch in Zukunft alles dafür tun, die Kfz-Betriebe mit unseren Produkten und Dienstleistungen dabei bestens zu unterstützen“. 

Werbung

Weiterführende Themen

Finanzen & Versicherung
24.11.2019

Anlässlich des Jubiläums 30 JAHRE GARANTA bringt die KFZ Wirtschaft eine dreiteilige Serie. In Teil 3 interviewen wir GF Kurt Molterer zu künftigen Entwicklungen in der Kfz-Branche und gehen der ...

Romy Seidl, verantwortliche ORF-Moderatorin für die Hilfsaktion „Licht ins Dunkel“ und Kurt Molterer, Vorstandsvorsitzender, Nürnberger Versicherung AG Österreich.
Aktuelles
07.08.2019

Das Charity-Golfturnier der Versicherungen Nürnberger und Garanta hat bereits lange Tradition. Heuer fand es im Golfclub Am Mondsee statt.

Garanta Geschäftsführer Hans-Günther Löckinger
Aktuelles
26.06.2019

Garanta erleichtert den Verkauf von Kfz-Versicherungen für Autohäuser – unabhängig von deren betrieblicher Größe oder einer Gewerbeberechtigung.

Herbert Schindlauer (Techniker im Garanta Leistungs-Center), Franz Mayer (Geschäftsführer Mazda Mayer, Sankt Pölten), Hubert Steinberger (gerichtlich zertifizierter Sachverständiger), Gerald Tremmel (Projektleiter Videogutachten im Sachverständigen-Büro Steinberger) (v. l.)
Lack Special
21.05.2019

Das Ziel, Schadenbegutachtungen künftig noch schneller und effizienter durchzuführen, hat die GARANTA mit der neuen Videobegutachtung konsequent umgesetzt.

Herbert Schindlauer, Techniker im GARANTA Leistungs-Center, Mag. Stefan Enthofer, Leiter GARANTA Leistungs-Center, Christian Zettl, Leiter GARANTA Competence Center,  Daniel Brachmeier (Jahn und Partner), Gerolf Happel (Sachverständiger) (v.l.)
Aktuelles
18.04.2019

Der Garanta-Schulungstag, der Anfang März in Mondsee stattfand, widmete sich diesmal dem Thema Wohnmobil.

Werbung