Direkt zum Inhalt

Gebrauchte Diesel gefragt

17.07.2018

Wie Daten der Statistik Austria zeigen, ist die Nachfrage nach Gebrauchtwagen in Österreich im ersten Halbjahr 2018 leicht um 1,3 Prozent gestiegen. Insgesamt wurden von Jänner bis Juni 441.184 gebrauchte Pkw zugelassen. Im Vergleich zum Neuwagenmarkt nehmen Diesel und Benziner bei den Gebrauchten verkehrte Rollen ein. So verzeichneten Dieselfahrzeuge einen Zuwachs von 2,0 Prozent und kamen damit auf einen Anteil von 61,0 Prozent. Bei den Benzinern (inklusive Flex-Fuel) gab es hingegen ein knappes Minus von 0,2 Prozent. Ihr Anteil lag bei 37,9 Prozent. Alternative Antriebe spielen am Gebrauchtwagenmarkt noch kaum eine Rolle. Der Marktanteil von Elektroautos liegt bei gerade einmal 0,3 Prozent. Das Marken-Ranking bei Gebrauchtwagen führt VW vor dem deutschen Premium-Trio Audi, BMW und Mercedes sowie Opel an. Starke Zuwächse verzeichneten vor allem Seat (+7,3 Prozent), Mercedes (+6,9 Prozent) und BMW (+5,7 Prozent). Ein Plus gab es außerdem bei Skoda (plus 2,9 Prozent), Ford (plus 2,1 Prozent) und VW (plus 1,2 Prozent). Gesunken ist hingegen die Nachfrage nach Opel (-3,8 Prozent), Peugeot (-2,2 Prozent), Renault (-1,3 Prozent) und Audi (-1,2 Prozent).

Autor/in:
Peter Seipel
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
20.04.2017

Im 1. Quartal 2017 wurden laut Statistik Austria 251.720 gebrauchte Kfz zugelassen. Das sind  um 5,7% mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die Zahl der Gebrauchtzulassungen von Pkw stieg ...

Werbung