Direkt zum Inhalt

Gebrauchte: Teures Österreich

11.01.2018

Das Gebrauchtwagenjahr 2017 sorgte in ganz Europa für steigende Preise. Der Anstieg fiel in Österreich mit 10 Prozent vergleichsweise hoch aus, zeigt der AutoScout24-Gebrauchtwagen-Preis-Index (AGPI).

Im Jahresvergleich von sieben EU-Ländern landet Österreich auf dem zweiten Platz nach den Niederlanden, was die Preissteigerung angeht. Bei der Höhe des Durchschnittspreises liegt Österreich mit 18.384 Euro auf Platz drei, hinter Frankreich und Deutschland. Ein völlig anderes Bild ergibt sich, wenn man die einzelnen Alterssegmente betrachtet.

Erstaunlicherweise führen die Holländer das Ranking bei den bis zu zwölf Monate alten Fahrzeugen mit 33.824 Euro an. Mit rund 3.100 Euro Abstand folgen bei den jungen Gebrauchten Österreich (30.723 Euro) sowie Belgien (29.077 Euro), Frankreich (28.445 Euro) und Deutschland (28.320 Euro).

Werbung

Weiterführende Themen

Der AGPI zeigt das hohe Preisniveau im heurigen Jahr bei Gebrauchtwagen.
Aktuelles
12.05.2016

Der Autoscout24-Gebrauchtwagen-Preis-Index legt nahe, dass Fahrzeuge aus zweiter Hand durchschnittlich teurer als im Vorjahr sind.

Werbung