Direkt zum Inhalt

Gefälschte Zündkerzen im Umlauf

28.10.2020

Denso weist auf die Gefahren gefälschter Zündkerzen hin und berät den Aftermarket bei der Bekämpfung von Fälschungen.

Im Freien Aftermarket wächst die Zahl an gefälschten Markenprodukten, die hauptsächlich auf Online-Plattformen offeriert werden. Zündkerzen-Hersteller Denso warnt vor den Folgen für Hersteller, Handel, Werkstatt und Autofahrer. Ein Werkstatt-Tipp auf der Denso Webseite hilft bei der Unterscheidung von Original und Fälschung. Die Unterschiede zeigen sich zum Beispiel an der Verpackung, am Aussehen der Kerze und an den technischen Merkmalen. Das Problem für den Anwender: In vielen Fällen werden Plagiate aus minderwertigen Materialien hergestellt, die nicht auf Sicherheit geprüft wurden. Dies kann bei starker Beschleunigung oder Last zu einem erheblichen Leistungsabfall führen. Wenn diese Kerzen überhitzen, schmelzen sie und verursachen gravierende Motorschäden. Die Fälschungen fallen zumeist durch extrem günstige Preise im Vergleich zu den Markenprodukten auf. Auch die Angabe der Herkunft kann ein Hinweis auf eine Fälschung sein, denn Original Denso-Zündkerzen werden nur in Japan, Indonesien, China und den USA produziert.

Werbung

Weiterführende Themen

Das neue Sensorensortiment von NTK Vehicle Electronics deckt bereits heute 93 Prozent der nachgefragten Produkte ab.
KFZ-Teilehandel
16.06.2017

Der Zündkerzenspezialist NGK Spark Plug Europe hat sein SENSORENSORTIMENT mit der Marke NTK Vehicle Electronics erweitert. Als Erstes im Markt bündelt es Luftmassenmesser, Saugrohrdrucksensoren ...

Aktuelles
08.09.2015

Die Trends zu Hochdruck-Einspritzung und Motoren-Downsizing fordern auch die Zündkerzen-Hersteller heraus. Sie setzen auf neue Designs und innovative Materialien, um das Kraftstoffgemisch noch ...

Werbung