Direkt zum Inhalt
Desinfektion prägt mittlerweile unseren Alltag und ist gerade auch im Fahrzeug wichtig.

Gegen Viren, Keime & Co.: Neues Desinfektionsmittel von AkzoNobel

07.04.2021

Nie war ein wirksamer Hygieneschutz für das Fahrzeug so bedeutend wie heute. Damit Autohäuser, Lackier- und Karosseriebetriebe ihren Kunden mehr Sicherheit bieten können, bringt AkzoNobel das hochwirksame Desinfektionsmittel OC100 auf den Markt.

„Egal, ob als Mitarbeiter oder Kunde, wir alle sind gegenüber Infektionsrisiken sensibler geworden und wünschen uns eine sichere Umgebung. Auch im Fahrzeug, wo Keime und Erreger nicht nur auf sichtbaren Oberflächen, sondern auch an versteckten Stellen oder in der Luft lauern können, wollen wir uns effektiv schützten“, erklärt Matthias Schramm, Sales Representative AkzoNobel Österreich.

Daher werde Fahrzeugdesinfektion in Zukunft eine zunehmend wichtige Serviceleistung sein. Genau diesem Umstand ist es geschuldet, dass AkzoNobel ein neues Produkt lanciert: „Für dieses Mehr an Sicherheit bieten wir unseren Kunden OC100 und damit einen effektiven und standardisierten Desinfektionsprozess, von der Fahrzeugannahme bis hin zur Fahrzeugübergabe“, sagt Schramm.

Das hochwirksame Desinfektionsmittel OC100 gelangt über Vernebelung zuverlässig an alle Oberflächen im Fahrzeuginnenraum, wo es innerhalb von Minuten sicher gegen alle Bakterien, Viren und Pilze vorgeht. Gleichzeitig beseitigt es unerwünschte Gerüche und eignet sich bestens zur intensiven Desinfektion von Klimaanlagen in Fahrzeugen.

Rückstandsfreie Verarbeitung

Die Anwendung von OC100 ist denkbar einfach und führt in wenigen Schritten zum perfekten Ergebnis. Es genügt, einen befüllten Kaltvernebler an der hinteren Fahrzeugscheibe einzuhängen, Türen zu schließen und schon kann die Desinfektion beginnen. Nach etwa drei Minuten Vernebelung und weiteren zehn Minuten Einwirkzeit ist das Fahrzeug nahtlos desinfiziert. Ein weiteres Plus: OC100 lässt sich rückstandsfrei verarbeiten und ist zudem sehr ergiebig. Der Bedarf pro Fahrzeug liegt bei etwa 150 ml. Demnach können je Liter OC100-Lösung bis zu sechs Fahrzeuge im Innenraum desinfiziert und sofort wieder genutzt werden.

Für den schnellen Einstieg in die professionelle Fahrzeugdesinfektion hat AkzoNobel das OC100 Starterset geschnürt. Darin enthalten sind ein Vorratskanister mit 5 Liter gebrauchsfertiger OC100-Lösung zur einfachen Dosierung, ein mobiler Vernebler mit Behälter sowie eine Sprühflasche zum gezielten Auftragen. Eine technische Serviceinformation liegt dem Set ebenfalls bei und führt den Anwender übersichtlich und schnell durch den sicheren Gebrauch von OC100.

Schramm ist überzeugt, dass Autohäuser und Lackierbetriebe mit OC100 einen wichtigen Schritt in Richtung Gesundheitsschutz und Sicherheit gehen: „Unter den aktuellen Gegebenheiten ist die Fahrzeugdesinfektion sowohl für Mitarbeiter als auch Kunden eine notwendige und werbewirksame Serviceleistung, durch die bestehende Kunden gebunden und neue Kunden gewonnen werden können. Die Frage nach einem leistungsstarken Hygieneservice wird bleiben und kann mit OC100 einfach bedient werden.“ Zur Bewerbung der professionellen Fahrzeugdesinfektion mittels OC100 liefert AkzoNobel ein umfassendes Marketingpaket, bestehend aus Flyern, Spiegelhängern und Thekenaufstellern. 

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
31.03.2020

Hygienespezialist hollu profitiert zwar von der aktuellen Hypernachfrage nach Desinfektionsprodukten, sieht aber gleichzeitig große Geschäftsbereiche wegbrechen.

AkzoNobel-Ceo Thierry Vanlancker, Gerhard Sattler, Daniel Kapeller (v.l.)
Aktuelles
30.01.2020

Ehrengast aus Amsterdam. AkzoNobel-CEO Thierry Vanlancker besuchte die AkzoNobel-Niederlassung in Wien. 

Armin Dürr, Technical Manager AkzoNobel VR DACH, Veikko Oettershagen, Mobilack und Daniel Kapeller, Vertriebsleiter AkzoNobel Österreich (v.l.) mit dem brandneuen Paint PerformAir.
Aktuelles
28.11.2019

Unter diesem Motto ging die diesjährige Acoat Selected Management-Konferenz in Frankfurt über die Bühne. Primär ging’s um Elektromobilität, autonomes Fahren und Klimaschutz.

Daniel Kapeller (Vertriebsleiter Österreich), Elisabeth Wolf (Kommunikation DACH), Amedeo Bonarva (Vertriebsleiter Schweiz), Armin Dürr (Technical Manager DACH), Simon Handke (Sales Support Manager DACH) v. l.
Lack Special
20.11.2019

AKZONOBEL bringt eine Innovation auf den Markt, mit der Prozesse in der Lackierkabine augenblicklich schneller, sicherer und profitabler werden. Mit dem Paint PerformAir (PPA) brechen neue Zeiten ...

Lack Special
17.06.2019

Wertvolles Know-how und Action pur auf der Rennstrecke bot die Firma Mautner ihren Gästen am Red Bull Ring in Spielberg. Präsentiert wurde auch das breit gefächerte Produktportfolio von AkzoNobel ...

Werbung