Direkt zum Inhalt

GfK Marktdaten für den Geschäftserfolg

20.03.2019

Im Jahr 2018 wurden im GfK Reifenpanel für Österreich knapp 3,6 Millionen verkaufte Reifen erfasst, womit der Absatz im Vergleich zum Vorjahr um 1,5 % gesteigert werden konnte.

VRÖ-Obmann James Tennant

Bei erneut gestiegenen Durchschnittspreisen resultierte daraus ein wertmäßiges Plus von 3 %. Während die Winterreifenverkäufe vom kalten Februar und März profitierten, litt der Winterreifen unter den spätsommerlichen Temperaturen im 4. Quartal deutlich. Bei Sommerreifen, im März noch Ladenhüter, kamen hingegen im wärmsten April seit 1800 die Verkäufe voll in die Gänge. Den stärksten Wachstumsimpuls lieferten jedoch erneut All Season Reifen, welchen die gestiegenen Temperaturen wohl auch künftig am ehesten zu Gute kommen dürften.

Um mit den gestiegenen Anforderungen für den Handel mithalten zu können zeigt sich, dass die Kenntnis von Marktdaten für den Geschäftserfolg unverzichtbar ist. Doch wie kommt man dazu? Ganz einfach, man beteiligt sich am GfK Handelspanel. Dieses seit Jahrzehnten bewährte Marktforschungsinstrument ermittelt durch die Verarbeitung von Echtdaten aus elektronischen Warenwirtschaftssystemen objektive Tatsachen und sind dadurch Umfragen oder Melderunden überlegen. Gute Handelspanels sind „die Währung“ und ein Effizienzgewinn für die gesamte Branche. Die Daten werden auf Einzelartikelbasis erhoben, somit sind exakte Analysen nach verschiedenen Produktsegmenten und Features möglich. Sämtliche Daten werden anonymisiert und streng vertraulich behandelt. Da die an GfK gelieferten Zahlen nur aggregiert ausgewertet werden, sind keinerlei Rückschlüsse auf ein einzelnes Unternehmen möglich. Die Zusammenarbeit ist über Schnittstellen gängiger EDV Systeme sehr einfach und ohne Zeitaufwand möglich. Kosten für die Systemeinrichtung und die Programmierung von Schnittstellen übernimmt die GfK. Der Händler erhält als Gegenleistung für seine Beteiligung Marktdaten und -trends in Form von GfK Marktberichten. Seit heuer bietet die GfK ein neues Format an, das einen händlerspezifischen Vergleich der eigenen Entwicklung mit den Panelmarkttrends ermöglicht. Die speziell angefertigten Berichte werden als Excel Tabellen ohne zusätzliche Kosten angeboten und zu Quartalsende direkt an den Panelteilnehmer zugestellt. Die Tabellen sind nach den wichtigsten Produktsegmenten aufgegliedert und zeigen so auch Abweichungen in Zollgrößen oder Speedindex Klassen. Voraussetzung für den Erhalt ist ein schriftlicher Panel Kooperationsvertrag, damit die Grundlage für die Zusammenarbeit rechtlich abgesichert ist. Interessierte Händler können sich direkt an die GfK wenden: Wolfgang Appel, Senior Manager Market Insights, Client Solutions AT

GfK / Erdberger Lände 26a / 1030 Wien

+43 1 717 10 342

Wolfgang.appel@gfk.com

Werbung

Weiterführende Themen

Der neue Porsche Cayenne rollt mit Bridgestone-Reifen vom Produktionsband.
Aktuelles
10.01.2019

Bridgestone - nach eigenen Angaben der Weltmarktführer der Reifen- und Gummibranche - blickt 2018 auf über 120 neue Erstaurüstungen in Europa, Nahost und Afrika zurück. 

Aktuelles
27.09.2018

Reifen Göggel bietet eine neue Gansjahresreifenaktion an.

Thomas Stix, ÖAMTC-Reifenexperte
Aktuelles
27.09.2018

Beim heurigen ÖAMTC-Winterreifentest konnte sich der Continental WinterContact TS860 zum Sieger in beiden Dimensionen küren. 

Der neue Youngtimer-Reifen von Vredestein für den Audi Urquattro.
Aktuelles
23.08.2018

Vredestein, auch bekannt für seine Oldtimer-Reifen, sieht wachsende Nachfrage bei Youngtimer-Reifen und erweitert dahingehend sein Sortiment.

Werbung