Direkt zum Inhalt

Gier nach Auslauf

09.10.2014

RENAULT MEGANE R.S.  Mit einer gewissen Ehrfurcht nimmt man hinter dem Volant Platz, hielt dieses Auto doch vor kurzem noch die schnellste Rundenzeit für Fronttriebler auf dem Nürburgring. Das dicke Lederlenkrad liegt gut in der Hand, die Sitze sind supersportlich und dennoch bequem. Unter 3000 Touren cruist man schaltfaul und unaufgeregt durch die Stadt, darüber wird der Megane R.S. zum schnaubenden Hengst, der nach kundiger Hand verlangt und nach Auslauf auf einer Rennstrecke giert. Für Verspielte: Via Touchscreen lassen sich Telemetriedaten wie Motorleistung, Öltemperatur, Turbodruck, Längs- und Querbeschleunigung ablesen.

Motor: 
2,0 l Benzin, 6-Gang Schaltgetriebe
Leistung: 
195 kW / 265 PS, 360 Nm Drehmoment
Testverbrauch: 
9,8 l/100 km
Preis: 
39.641,02 Euro
Autor/in:
Peter Seipel
Werbung

Weiterführende Themen

Tests
25.05.2018

Eines ist klar: Mit dem  Kompakt-SUV Stonic will Kia die Erfolgsstory von Sportage und Sorento fortschreiben.

Aktuelles
18.05.2018

Oliver Schieritz ist Country Operations Manager und zweiter Geschäftsführer bei Renault Österreich. Im KFZ Wirtschaft-Interview spricht er über Erreichtes, Pläne und Ziele und bricht eine Lanze ...

Aktuelles
18.05.2018

Der Volvo XC90 ist ein nordisches Schlachtschiff, ausgestattet mit puren Luxus, bestens verarbeitet, in allen Belangen die pure Dekadenz auf vier Rädern. Nur kommt man damit nicht weit.

Tests
12.04.2018

Mit dem Kona 4WD stellt Hyundai den einzigen Allradler im boomenden Segment der superkompakten SUVs vor. Außerdem punktet der Kona mit originellem Design, bester Nutzbarkeit und praktischen ...

Tests
06.04.2018

Der Ford Ka+ ist ein preisgünstiges Stadtauto für all jene, die weder viel Platz brauchen noch besonders rasant vorwärts kommen wollen. Ein bisschen frech ist er trotzdem, aber anders.

Werbung