Direkt zum Inhalt

Gier nach Auslauf

09.10.2014

RENAULT MEGANE R.S.  Mit einer gewissen Ehrfurcht nimmt man hinter dem Volant Platz, hielt dieses Auto doch vor kurzem noch die schnellste Rundenzeit für Fronttriebler auf dem Nürburgring. Das dicke Lederlenkrad liegt gut in der Hand, die Sitze sind supersportlich und dennoch bequem. Unter 3000 Touren cruist man schaltfaul und unaufgeregt durch die Stadt, darüber wird der Megane R.S. zum schnaubenden Hengst, der nach kundiger Hand verlangt und nach Auslauf auf einer Rennstrecke giert. Für Verspielte: Via Touchscreen lassen sich Telemetriedaten wie Motorleistung, Öltemperatur, Turbodruck, Längs- und Querbeschleunigung ablesen.

Motor: 
2,0 l Benzin, 6-Gang Schaltgetriebe
Leistung: 
195 kW / 265 PS, 360 Nm Drehmoment
Testverbrauch: 
9,8 l/100 km
Preis: 
39.641,02 Euro
Autor/in:
Peter Seipel
Werbung

Weiterführende Themen

Tests
06.04.2018

Positioniert ist der Seat Arona unterhalb des 4,36 m langen Ateca. Mit dem Evergreen Ibiza teilt er sich die Plattform. Der Arona – ein sportiver Crossover, den es ausschließlich mit Frontantrieb ...

Tests
22.03.2018

Renault baut auf dem Fahrwerk des japanischen Nissan X-Trail eine Kutsche mit französischem Flair, die mit Bequemlichkeit, Zuverlässigkeit und der Abwesenheit unnötiger technischer Spielereien ...

Tests
22.03.2018

Er ist ein veritabler Eyecatcher, der Arteon. Ist man damit unterwegs, wird man oftmals angesprochen, was denn das für ein lässiges Auto sei. „Was, ein VW?“, heißt’s dann schon mal ungläubig.

Tests
08.03.2018

Das kompakte SUV von Nissan wurde moderat überarbeitet und bietet rundum gelungenen Fahrspaß in edlem-sportiven Design.

Tests
08.03.2018

Der Renault Captur ist ein kompakter SUV, der viel im urbanen Raum herumkurvt. Die edle Initiale Paris-Ausstattung injiziert dem preiswerten Franzosen einen Hauch Luxus. Steht ihm gut.

Werbung