Direkt zum Inhalt
Wolfgang Dytrich, Vorsitzender im Fachausschuss Ersatzteile im Bundesgremium des Fahrzeughandels

Grüne unterstützen Teilehandel

12.12.2019

Wolfgang Dytrich, Vorsitzender im Fachausschuss Ersatzteile im Bundesgremium des Fahrzeughandels, schmiedete gemeinsam mit den Grünen einen Notfallplan, um die Position seines Berufszweigs in der WKO zu stärken.

Die anlässlich der Kammerreform 2010 abgeschlossene Fusionsvereinbarung zwischen dem Gremium des Großhandels mit Kfz Teilen und dem Gremium des Fahrzeughandels ist in Gefahr. „Der derzeitige Obmann des Fahrzeughandels versucht, den Vertrag und den Berufszweig aufzulösen - dies konnten wir bisher in einer Kampfabstimmung im Wiener Gremium des Fahrzeughandels verhindern“, so Dytrich. Doch da für die Kammerwahl 2020 wieder Burkhard Ernst vom Wirtschaftsbund als Listenführer nominiert wurde und gleichzeitig die Listenplätze für den Teilehandel reduziert wurden, befürchtet Dytrich, dass es nach der Wahl 2020 keinen Berufszweig Ersatzteile mehr gibt und damit keine Stimme mehr in der WKO für die mehr als 3000 Teilehändler in ganz Österreich. Dytrich und seine Mitstreiter treten daher mit einer eigenen Liste, dem „Team Kfz Teile“ zur Wiener Kammerwahl an. Unterstützung erhalten Sie von unerwarteter Seite. „Lachen Sie nicht“, so Dytrich anlässlich einer Pressekonferenz, „aber unser Anliegen wird von den Grünen, konkret von Gemeinderat Hans Arsenovic unterstützt, obwohl wir mehrheitlich dem Wirtschaftsbund angehören.“ Der Hintergrund, so Dytrich: „Nach der grünen Philosophie ist die Reparatur bestehender Fahrzeuge umweltfreundlicher als der Kauf von Neuwagen – das trifft sich gut mit unserem Geschäftsmodell.“

Werbung
Werbung