Direkt zum Inhalt

Gut geliftet

11.06.2014

Land rover discovery Die neue, überarbeite Generation des Land Rover Discovery punktet mit einem schnittigeren Äußeren, das neue Gesicht bekam Änderungen an den Scheinwerfern, dem Kühlergrill und dem Stoßfänger. Der 5-l-V8-Benziner wurde durch einen 3,0-l-V6 mit 340 PS ersetzt. Discovery-Kunden haben nun eine simplere Version des Allradantriebs. Das Fahrzeug kann auch ohne Untersetzungsgetriebe geordert werden, wenn offroad nicht allzu wichtig ist. Der facegeliftete Discovery sorgt für viel Fahrfreude. Auch bei ausgeschaltenem ESP - man bleibt stets Herr der Lage. Dass er den Komfort einer Luxuslimousine mit dem Platzangebot eines Van verbindet, sei außerdem positiv zu erwähnen. (bau)

Motor: 
TDV6 oder SDV6
Leistung: 
211 PS bzw. 256 PS
Preis: 
ab 50.200 Euro
Werbung

Weiterführende Themen

Tests
12.04.2018

Mit dem Kona 4WD stellt Hyundai den einzigen Allradler im boomenden Segment der superkompakten SUVs vor. Außerdem punktet der Kona mit originellem Design, bester Nutzbarkeit und praktischen ...

Tests
06.04.2018

Der Ford Ka+ ist ein preisgünstiges Stadtauto für all jene, die weder viel Platz brauchen noch besonders rasant vorwärts kommen wollen. Ein bisschen frech ist er trotzdem, aber anders.

Tests
06.04.2018

Positioniert ist der Seat Arona unterhalb des 4,36 m langen Ateca. Mit dem Evergreen Ibiza teilt er sich die Plattform. Der Arona – ein sportiver Crossover, den es ausschließlich mit Frontantrieb ...

Tests
22.03.2018

Renault baut auf dem Fahrwerk des japanischen Nissan X-Trail eine Kutsche mit französischem Flair, die mit Bequemlichkeit, Zuverlässigkeit und der Abwesenheit unnötiger technischer Spielereien ...

Tests
22.03.2018

Er ist ein veritabler Eyecatcher, der Arteon. Ist man damit unterwegs, wird man oftmals angesprochen, was denn das für ein lässiges Auto sei. „Was, ein VW?“, heißt’s dann schon mal ungläubig.

Werbung