Direkt zum Inhalt

Herbst-Update für AVL Ditest Diagnosegeräte

23.11.2021

Ab sofort stellt AVL Ditest ein neues Update für das Mehrmarken-Diagnosesystem XDS 1000 zur Verfügung. Ein Schwerpunkt des Herbst-Updates betrifft Fahrzeuge des Volkswagen-Konzerns.

Um den gesamten Leistungsumfang des Diagnosesystems auszunutzen, erhalten Anwender mit der neuen Softwareversion 2021-02 zahlreiche Aktualisierungen unterschiedlicher Funktionen, Fahrzeugmodelle und -varianten. Neben der Neueinführung des Herstellers Cupra wurden Audi, Seat, Skoda und VW überarbeitet. Zur Eingrenzung der Fehlerursache stehen für die Modelle vollständige Fehlercodelisten zur Verfügung. Zudem können Messwerte zur weiteren Unterstützung als Ergänzung zu den Fehlercodes eingesetzt werden, um so defekte Bauteile zu detektieren. Bei allen neu hinzugefügten Modellen des Volkswagenkonzerns sowie bei Dacia und Ford lassen sich zudem die Ölservice- und Inspektionsintervalle zurücksetzen. „Bisher mussten Updates manuell heruntergeladen werden. Durch das Update auf den XDS Update Manager wird die XDS 1000 Software künftig immer automatisch auf dem neuesten Stand gehalten“, erklärt Martin Hofmann, Entwicklungsingenieur bei AVL Ditest. Nähere Infos: www.avlditest.com

Werbung

Weiterführende Themen

Fahrzeugdiagnose
07.01.2021

Die Vielfalt der Antriebslösungen sowie Emissionslimits stellen Autowerkstätten und Hersteller von Diagnosegeräten vor neue Herausforderungen. Hier ein Überblick über die aktuellen Trends in der ...

Aktuelles
28.05.2020

In Graz gibt es jetzt das zweite Kalibrierlabor für Abgasmessgeräte von AVL DiTest.

Gerald Lackner, CEO AVL DiTest
Aktuelles
13.05.2020

Das zurückliegende Jahr war für AVL DiTest äußerst gewinnbringend. Zwei Geschäftsfelder verhalfen dem Unternehmen zum Rekord. 

Aktuelles
16.04.2020

Die Grazer Messtechnik-Spezialisten stellen ein neues Update für das Mehrmarken-Diagnosesystem XDS 1000 zur Verfügung.

Aktuelles
08.01.2020

Der gewohnte Diagnosezugang über die OBD-Schnittstelle wird von den Herstellern zunehmend eingeschränkt, um Hackerangriffe abzuwehren. Hella Gutmann hat dazu die passenden Schlüssel.

Werbung