Direkt zum Inhalt
Die neue BEV-Fahrzeugplattform von Hyundai: E-GMP

Hyundai zeigt neue E-Auto-Plattform

02.12.2020

E-GMP heißt die neue Plattform für batterieelektrische Fahrzeuge - mit verheißungsvollen Details. 

Hyundai hat seine neue Electric-Global Modular Platform (E-GMP) vorgestellt, eine spezielle Plattform für batterieelektrische Fahrzeuge (BEV). Die E-Autos, die auf der E-GMP basieren, sollen bei voller Aufladung eine Reichweite von über 500 km (WLTP) erreichen und mittels Schnelladung innerhalb von 18 Minuten bis zu 80 Prozent aufgeladen werden können. Der koreanische Hersteller kündig auch ein High-Performance-Modell auf der neuen Plattform an, das in weniger als 3,5 Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigen und einen Topspeed von 260 km/h erreichen soll. Das Integrated Power Electric System umfasst die weltweit erste Multi-charging (400V/800V) und bidirektionale Leistungsumwandlungs-Funktion

"E-GMP ist der Höhepunkt jahrelanger Forschung und Entwicklung und vereint unsere innovativsten Technologien. Unser BEV-Angebot wird sich weiterentwickeln und durch diese innovative neue Plattform gestärkt werden", sagte Fayez Abdul Rahman, Senior Vice President des Vehicle Architecture Development Center der Hyundai Motor Group.

E-GMP möchte die Pläne der Hyundai Motor Group untermauern, insgesamt 23 BEV-Modelle, darunter elf dedizierte BEV-Modelle, einzuführen und bis 2025 weltweit mehr als eine Million BEVs zu verkaufen.

Neues Ladesystem

Die meisten bestehenden EVs und Schnelllade-Infrastrukturen bieten 50kWh bis 150kWh Aufladung für EVs, die mit einem 400V-System ausgestattet sind; die Entwicklung der 800V-Infrastruktur mit bis zu 350kWh Aufladung wird jedoch nach und nach eine noch schnellere Aufladung ermöglichen.

Im Einklang mit diesem Trend hat die Hyundai Motor Group als strategischer Partner und Aktionär in Ionity, Europas führendes Hochleistungs-Ladungsnetzwerk, investiert. Ionity betreibt 298 Hochleistungs-Ladestationen (HPC) mit einer Ladekapazität von bis zu 350 kWh entlang der Autobahnen in europäischen Ländern. Das Unternehmen plant, diese Zahl bis 2022 auf 400 HPC- Stationen zu erhöhen, von denen sich 53 derzeit im Bau befinden.
E-GMP bietet standardmäßig eine 800-V-Ladekapazität und ermöglicht eine 400-V-Ladung, ohne dass zusätzliche Komponenten oder Adapter erforderlich sind. Das Multi-Lade-System ist die weltweit erste, patentierte Technologie um 400V auf 800V für eine stabile Ladekompatibilität zu erhöhen.

Werbung

Weiterführende Themen

Renault Zoe
Aktuelles
09.12.2020

Einer der großen Gewinner am Gebrauchtwagenmarkt 2020 ist die Elektromobilität. Das Anzeigen-Volumen mit rein elektrischen Fahrzeugen hat auf willhaben gegenüber 2019 um 60-70 % zugelegt.

Aktuelles
02.12.2020

Der ÖWV lädt am 15. Dezember von 14:00 – 15:00 Uhr zu einem kostenlosen Webinar mit wichtigen Informationen für freie Werkstätten, die sich auf Kunden mit Hybrid- und Elektrofahrzeugen einstellen ...

Aktuelles
25.11.2020

Mahle nahm in Stuttgart einen Prüfstand für E-Antriebe in Betrieb, auf dem Achsen und Antriebsaggregate für Elektro- und Hybridfahrzeuge entwickelt und erprobt werden können.

Aktuelles
18.11.2020

Kreisel Electric und Shell haben eine innovative Batterielösung entwickelt, welche die Lithium-Ionen-Modultechnologie von Kreisel mit einer Wärmemanagement-Flüssigkeit von Shell kombiniert.

Aktuelles
18.11.2020

AVL hat die Daten- und Prozessmanagement Softwarelösung AVL Lab Management for Battery entwickelt, um die Batterieprüfung effizienter betreiben zu können.

Werbung