Direkt zum Inhalt

Infiniti QX30: Der Individualist

25.01.2018

Die elegante Silhouette erregt Aufsehen im Straßenbild und lässt Auto-Enthusiasten neugierig auf das Emblem am Kühler schielen. Die sportliche Limousine ist hierzulande ein Exot, und mit Mercedes-Technik unter der Haube das perfekte Auto für Individualisten mit Premium-Anspruch.

Fühlen

Gleich nach dem Platz nehmen hinter dem Steuer des Infiniti QX30 stellt sich Wohlbefinden ein. Der Blick fällt auf Wurzelholz-Applikationen am Armaturenbrett, der Rücken schmiegt sich in weiches Leder, das Dreispeichen-Lenkrad liegt griffig und sportlich in der Hand. Der erste Hinweis auf die Mercedes-Abstammung findet sich an der Türverkleidung, auf der die Hebel für die Sitzverstellung untergebracht sind. Nicht ganz zeitgemäß für ein Premium-Fahrzeug: Der Motor wird nicht per Startknopf sondern per Plastikstick angelassen, der in ein

Zündschloss gesteckt wird. Der schönen Linie zum Opfer fällt der Blick nach hinten, der durch breite C-Säulen sowie ein winziges Heckfenster stark eingeschränkt ist. Eine Panorama-Rückfahrkamera gleicht dieses Manko aber wieder aus.

Fahren

Das üppige Drehmoment von 350 Nm wird vom Doppelkupplungsgetriebe durchaus effizient an die Achsen weitergereicht, doch das Fahrzeuggewicht von 1,7 Tonnen bringt eine gewisse Trägheit mit sich, die allzu sportliche Ambitionen vereitelt. Gleiten statt Hetzen ist also angesagt, und das kann man im Q30 auf souveräne und elegante Weise. Der Allradantrieb vermittelt stets ein sicheres Fahrgefühl bei unterschiedlichen Fahrbahnverhältnissen.

Laden

Mit 430 Liter Volumen ist der Kofferraum des Q30 nicht gerade großzügig bemessen. Auch die Fond-Passagiere müssen mit einem eher knappen Platzangebot zurecht kommen.

Fazit

Individualisten werden sich in der Wahl des Infiniti QX30 bestätigt fühlen, da die elegante Limousine immer wieder Blicke von Passanten auf sich zieht. An der Premium-Qualitätsanmutung gibt es nicht das Geringste auszusetzen, manche Abstriche beim praktischen Nutzwert sind dem originellen Design geschuldet.

Motor: 
2,2 Liter Dieselmotor, 7-Stufen DSG, Allrad
Leistung: 
125 kW / 170 PS, Drehmoment: 350 Nm
Testverbrauch: 
6,9 l / 100 km
Preis: 
52.498,- Euro
Zusatzausstattung: Sicherheitspaket, Bose Audiosystem, Panorama-Glasdach, Metallic-Lackierung, Blinker im Außenspiegel, Privacy-Verglasung.
Werbung
Werbung