Direkt zum Inhalt

Innovation Award für AVL Ditest

22.09.2016

Für ihre maßgeschneiderte Telematiklösung Smart Service 4.0 erhielt die Grazer Technologieschmiede AVL Ditest den Innovation Award der Automechanika 2016.

Detlef Braun (GF Messe Frankfurt), Marita Dücker (AVL Ditest Master Mind of Smart Service 4.0), Gerald Lackner (GF AVL Ditest), Paolo Pininfarina (Designer) (v.l.).

Gerald Lackner, Geschäftsführer von AVL Ditest, weiß den Erfolg zu schätzen: „Das Feedback der Kunden zeigt, dass wir mit unserer nachhaltigen innovationsorientierten Strategie in die richtige Richtung gehen.“ Tatsächlich fand die Telematik-Lösung Smart Service 4.0 großen Anklang bei den Besuchern der Automechanika 2016 in Frankfurt. Mit Hilfe digitaler Vernetzung unterstützt AVL Ditest das konventionelle Servicegeschäft in Werkstätten. Mittels Fernzugriff auf die Prüfgeräte wird deren Einsatztauglichkeit kontrolliert, die regelmäßig übermittelten Gerätedaten kontrollieren den „State of Health“ der im Einsatz befindlichen Messgeräte, schlagen rechtzeitig Alarm und prognostizieren, wann eine Komponente getauscht werden muss. Softwareupdates und Fernkonfigurationen erfolgen automatisch.

Autor/in:
Redaktion KFZ Wirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Das neue Keyvisual der kommenden Automechanika 2020 in Frankfurt.
Aktuelles
28.02.2019

Die internationale Leitmesse für den Automotive Aftermarket schafft für 2020 neue Strukturen bei ihren Themen und auf dem Gelände. Künftig soll das Portfolio klarer gegliedert sein, insbesondere ...

Sonderthemen
11.09.2018

Bei der ENNSTAL CLASSIC, Österreichs größter Oldtimerrallye, luden die Messtechnik- Spezialisten von AVL Ditest die wertvollen Boliden zum technischen Fitness-Check.

Gerald Lackner, vorsitzender Geschäftsführer von AVL Ditest
Aktuelles
11.05.2017

Der Fahrzeugprüftechnik-Spezialist AVL DiTEST steigert seinen Jahresumsatz im Vergleich zum Vorjahr um rund sieben Prozent auf knapp 51 Millionen Euro.

Erfinder Peter Kerschenbauer
Aktuelles
06.10.2016

Das Grazer Messtechnik-Unternehmen wurde für den Österreichischen Staatspreis in der Kategorie „Patent des Jahres“ nominiert.

AVL Ditest Techniker Hannes Bloder (rechts am Motor) macht einen Ferrari California Spider wieder flott.
Aktuelles
04.08.2016

Bei der heurigen Ennstal Classic waren die Spezialisten des Grazer Diagnosetechnik-Unternehmens AVL Ditest für manche Teilnehmer Retter in der Not.

Werbung