Direkt zum Inhalt
Markus Hubinger (Akzo Nobel), Karl und Edeltraud Janiba und Daniel Kapeller (Vertriebsleiter Akzo Nobel) v. l.

Janiba vertraut auf Akzo Nobel

14.11.2017

Seit 20 Jahren steht die Firma JANIBA in Obertrum für höchste Qualität und optimales Kundenservice. In puncto Lack vertraut man auf Akzo Nobel.

Karl und Edeltraud Janiba und Matthäus Niedermüller (Leiter Spenglerei, interne Schadenabwicklung, Kalkulationen)
Daniel Kapeller und Karl Janiba

Die Erfolgsstory der Firma Janiba – kompetent in puncto Karosserie und Lack – ist eine einzigartige. Begonnen hat alles vor exakt 20 Jahren. Da wagte Karl Janiba – gemeinsam mit seiner Gattin Edeltraud – den mutigen Schritt in die Selbstständigkeit und gründete den Karosserie- und Lackierfachbetrieb in Obertrum. Karl Janiba hatte seine berufliche Laufbahn im Verkauf gestartet, machte sodann die Ausbildung zum Autolackierer und schloss diese mit Gesellenbrief als Lackierer ab. Mit 24 Jahren legte er bereits die Meisterprüfung ab. Nach sieben Jahren bei Akzo Nobel, wo er als Anwendungstechniker für Sikkens-Autolacke arbeitete, leitete Janiba bei einem Salzburger Autohaus vier Jahre die Lackiererei. 1997 fiel schließlich der Startschuss zum eigenen Fachbetrieb. Gemeinsam mit Gattin Edeltraud, die von Beginn an für Organisation, Kundenbetreuung, Buchhaltung und Werbung verantwortlich zeichnete, arbeitete Janiba in der Anfangsphase buchstäblich rund um die Uhr. Zu Beginn bestand die Klientel fast ausschließlich aus Autohäusern, für die man Lackierarbeiten durchführte. Heute stellt neben der Zusammenarbeit mit renommierten Markenbetrieben vor allem die Vielzahl an Privatkunden eine gesunde Geschäftsbasis dar.

OPTIMALE KUNDENBETREUUNG

Karl Janiba ist zu Recht stolz auf die geringe Personalfluktuation: „Die Mitarbeiter der ersten Stunde sind heute noch immer mit an Bord.“ Lehrlinge, die im Betrieb ausgebildet wurden, sind auch noch immer dabei. Der Karosserie- und Lackierfachbetrieb Janiba verfügt heute über zwölf Mitarbeiter. Im Fokus von Edeltraud und Karl Janiba steht ganz und gar die optimale Kundenbetreuung: „Das Positive ist selbstverständlich, das Negative vergisst der Kunde nie“, ist Karl Janiba überzeugt. Deshalb gelte es, den Kunden und seine Anliegen vollends zu verstehen und mit ganzem Engagement dafür zu sorgen, dass er zufrieden ist.

KOOPERATION MIT AKZO NOBEL

In puncto Lack vertraut Janiba auf Akzo Nobel. Betreut werden die Janibas von Markus Hubinger. Seit Frühjahr ist der Betrieb „Acoat Selected Intense“- zertifiziert. Der von Akzo Nobel initiierte Qualitätsstandard für Unfallreparaturfachbetriebe ist für den Chef von großer Bedeutung: „Besonders im Hinblick auf die Zusammenarbeit mit Leasingunternehmen, Autohausketten und Versicherungen ist diese Zertifizierung eine wirkliche Auszeichnung“, erklärt Karl Janiba. „Acoat Selected Intense zielt darauf ab, zertifizierte Betriebe exakt auf die heutigen und vor allem auch künftigen Marktanforderungen auszurichten und vorzubereiten“, erläutert Daniel Kapeller, Vertriebsleiter von Akzo Nobel. Für Businesskunden präsentiert sich der Betrieb als zuverlässiger, personell und technisch optimal ausgestatteter Partner, der imstande ist, rasch und professionell Unfallschäden zu reparieren, und zwar nach den Vorgaben und Qualitätsrichtlinien der Fahrzeughersteller. Für Privatkunden bedeutet die Zertifizierung, dass diese die Gewissheit haben, dass der Betrieb mit anspruchsvollen Auftraggebern und Autoherstellern zusammenarbeitet und damit permanent mit einer Vielzahl von Fahrzeugen konfrontiert und bestens auf die Reparatur von Unfallschäden jeglicher Art vorbereitet ist.

BREIT GEFÄCHERTES LEISTUNGSPORTFOLIO

Geboten werden Hol- und Bringservice sowie Abschleppdienst und ein Ersatzfahrzeug für die Reparaturdauer. Der Betrieb verfügt über eine modernst eingerichtete Karosserie- und Lackierwerkstätte mit Rahmenbank und elektronischer Achsvermessung und bietet kostengünstige Kleinschadenreparaturen (mit bis zu 70 Prozent Kostenersparnis), verfügt zudem über eine Hagel- und Parkdellen- Drückstation und legt Wert auf ein Reinigungsservice innen und außen bei jeder Reparatur.

Autor/in:
Wolfgang Bauer
Werbung

Weiterführende Themen

AkzoNobel-Management-Konferenz in Stuttgart: Christoph Schietzelt, Marketing- und Betriebsberater bei AkzoNobel (l.) und Slatco Sterzenbach, renommierter Extremsportler, Autor und Motivationstrainer (r.): „Aufgabentypen haben im Kundendienst nichts verloren.“
Lack Special
14.12.2017

Die AKZONOBEL-MANAGEMENT-KONFERENZ ging diesmal in Stuttgart über die Bühne. Präsentiert wurden spannende Fakten sowie Tipps und Tricks für den Lackiereralltag.

Aktuelles
22.11.2017

Carbeat ist die neue digitale Lösung von AkzoNobel, um Prozesse für jeden in der Werkstatt sichtbar und durch klare Kommunikation steuerbar und effizienter zu machen.

Christine Steingass, Geschäftsführerin BASF Coatings Services, und Vertriebsleiter Norbert Grimmeisen begrüßten zahlreiche Gäste bei der Zubehörmesse in Eugendorf.
Lack Special
16.06.2017

Mitte Mai lud BASF Coatings Services erstmals im Frühjahr zur jährlichen ZUBEHÖRMESSE in Eugendorf. Neben zahlreichen Produkten namhafter Aussteller gab es erstmals auch eine Präsentation des ...

Geschäftsführeer Alois Brandstetter mit Erwin Pfeiffer (AkzoNobel)
Lack Special
16.06.2017

Die ACOAT SELECTED-PARTNERSCHAFT von AkzoNobel bietet den Kfz-Betrieben ein wertvolles und breit gefächertes Leistungsspektrum. Die KFZ Wirtschaft hat mit AkzoNobel-Außendienstmitarbeiter Erwin ...

Peter Kalina, Country Business Manager Axalta
Lack Special
17.05.2017

Der Lackhersteller Axalta rüstet sich für die Zukunft. Das bedeutet vor allem Digitalisierung, um Arbeitsprozesse zu optimieren, Fehler zu reduzieren und Kosten zu senken.

Werbung