Direkt zum Inhalt
NÖ Interessenvertretung: LGO Wolfgang Schirak und LIM Karl Scheibelhofer.

„Keine Angst, aber Respekt“

28.11.2019

Innung und Gremium luden zum „Tag der NÖ Kfz-Wirtschaft“ ins Wifi St. Pölten. Ein informatives und breitgefächertes Programm bedienten sowohl Handel als auch Gewerbe vortrefflich.

LGO Wolfgang Schirak und LIM Karl Scheibelhofer gelang es im Rahmen des Info-Tages trotz zahlreicher Herausforderungen für die Branche so etwas wie eine Aufbruchsstimmung zu vermitteln. „Keine Angst, aber Respekt“ sei die richtige Einstellung zum Elektroauto, betonte Johannes Müller von der Akademie des deutschen Kraftfahrzeuggewerbes (TAK). Betrieben empfahl Müller, sich mit der Elektromobilität auseinanderzusetzen: „Das Auto gehört dem Kfz-Gewerbe.“ Man dürfe es nicht den Elektrikern überlassen. Im Zuge der Veranstaltung geehrt wurden Alt-BIM Friedrich Nagl, Rita Janitsch von der Abteilung Verkehrsrecht der NÖ Landesregierung sowie Wifi-Werkstättenleiter Alois Fitzka. Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der kommenden KFZ Wirtschaft.

Werbung

Weiterführende Themen

Meinung
08.09.2015

Der 21-jährige Ishaq Mohammad gewann den Landeslehrlingswettbewerb der NÖ Karosseriebauer, absolvierte die Gesellenprüfung mit „gutem Erfolg“, will die Abendmatura machen und sodann Maschinenbau ...

Ralf Gutekunst, Diagnose-Produktmanager mit dem mega macs 56
Fahrzeugdiagnose
01.08.2015

Die KFZ Wirtschaft zu Gast bei Hella Gutmann in Ihringen (Baden-Württemberg), wo die geballte technische Kompetenz zu Hause ist. Aktuelles Highlight im Hella Gutmann-Produktportfolio: der mega ...

Honda Austria Geschäftsführer Roland Berger vor dem neuen HR-V
Aktuelles
14.07.2015

In Lissabon präsentierte Honda die neue Generation seines Crossovers HR-V, die ab September 2015 bei den österreichischen Händlern stehen wird.

Aktuelles
10.07.2015

Alexander Struckl, Geschäftsführer von Opel Österreich, spricht im Interview mit der KFZ Wirtschaft über die vielen Herausforderungen im Autohandel und was Opel in den nächsten sieben Jahren ...

Schreiben Sie mir Ihre Meinung. E-Mail: w.bauer@wirtschaftsverlag.at
Aktuelles
09.07.2015

Mir ist bewusst, dass wir Österreicher uns gern in unserem Jammer suhlen und den Pessimisten für den Realisten halten. Deshalb sind meines Erachtens auch viele unserer aktuellen Probleme ...

Werbung