Direkt zum Inhalt

Konjunkturbarometer auf Niederdruck

16.10.2019

Die Ergebnisse der Konjunkturbeobachtung im 3. Quartal 2019 basieren auf den Meldungen von 121 Betrieben mit 2.014 Beschäftigten.

Im Branchendurchschnitt sind die Umsätze im 1. Halbjahr 2019 gegenüber dem 1. Halbjahr 2018 wertmäßig um 0,4 % gesunken. 18 % der Betriebe meldeten Steigerungen um durchschnittlich 8,4 %, bei 55 % der Betriebe lagen die Auftragseingänge auf Vorjahresniveau und 27 % der Betriebe verzeichneten Rückgänge um durchschnittlich 10,6 %. Im 3. Quartal 2019 beurteilen 15 % der Betriebe die Geschäftslage mit gut (Vorjahr: 21 %), 69 % mit saisonüblich (Vorjahr: 71 %) und 16 % der Betriebe mit schlecht (Vorjahr: 8 %). Per Saldo (Anteil der Betriebe mit guten abzüglich schlechten Beurteilungen) überwiegen die Betriebe mit schlechter Geschäftslage um 1 %-Punkt. Fazit: Im Vergleich zum Vorquartal ist das Stimmungsbarometer leicht gesunken.

Werbung

Weiterführende Themen

Meinung
08.09.2015

Der 21-jährige Ishaq Mohammad gewann den Landeslehrlingswettbewerb der NÖ Karosseriebauer, absolvierte die Gesellenprüfung mit „gutem Erfolg“, will die Abendmatura machen und sodann Maschinenbau ...

Ralf Gutekunst, Diagnose-Produktmanager mit dem mega macs 56
Fahrzeugdiagnose
01.08.2015

Die KFZ Wirtschaft zu Gast bei Hella Gutmann in Ihringen (Baden-Württemberg), wo die geballte technische Kompetenz zu Hause ist. Aktuelles Highlight im Hella Gutmann-Produktportfolio: der mega ...

Honda Austria Geschäftsführer Roland Berger vor dem neuen HR-V
Aktuelles
14.07.2015

In Lissabon präsentierte Honda die neue Generation seines Crossovers HR-V, die ab September 2015 bei den österreichischen Händlern stehen wird.

Aktuelles
10.07.2015

Alexander Struckl, Geschäftsführer von Opel Österreich, spricht im Interview mit der KFZ Wirtschaft über die vielen Herausforderungen im Autohandel und was Opel in den nächsten sieben Jahren ...

Schreiben Sie mir Ihre Meinung. E-Mail: w.bauer@wirtschaftsverlag.at
Aktuelles
09.07.2015

Mir ist bewusst, dass wir Österreicher uns gern in unserem Jammer suhlen und den Pessimisten für den Realisten halten. Deshalb sind meines Erachtens auch viele unserer aktuellen Probleme ...

Werbung