Direkt zum Inhalt
 

KonzeptentwicklerIn für Antriebsstrangkomponenten

03.02.2014

Magna Powertrain,Lannach. „Es ist ein gutes Gefühl und es macht mich auch ein wenig stolz, wenn ich ein Auto mit den von uns mitentwickelten Antriebskomponenten auf der Straße sehe“, sagt Johannes Quehenberger. Der Systemarchitekt leitet die Abteilung Produkt-Konzepte bei Magna Powertrain in Lannach nahe Graz. Hier sind rund 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Entwicklung, Produktion und Integration von kompletten Allrad-Systemen zuständig. 

Die Kunden sind große Automobilhersteller aus Europa, Asien und Nordamerika, und daher ist es kein Wunder, dass die Magna Powertrain-Entwickler den Früchten ihrer Arbeit beinahe täglich im Straßenverkehr begegnen. „Für unseren Bereich, der derzeit aus sechs Mitarbeitern besteht, suchen wir einen weiteren schlauen Kopf“, erklärt Abteilungsleiter Quehenberger. Dieser soll Teams auf fachlicher Ebene leiten, die neue Produktkonzepte im Bereich Allrad- und Hybridantrieb für Pkw und SUV entwickeln. Die Tätigkeit ist mit der eines Architekten vergleichbar, der ein Haus entwirft und anschließend Statiker, Installateur und Elektriker koordiniert. Johannes Quehenbergers Abteilung entwickelt in Abstimmung mit OEMs neue Allradsysteme und begleitet anschließend die Magna Powertrain-Fachbereiche Konstruktion, Berechnung, Elektronik, Versuch und Akustik bei der Umsetzung. Als Konzeptentwickler sollte man ein offener, kommunikativer Charakter sein, denn zu den Aufgaben gehören nicht nur die Lösung diverser Zielkonflikte zwischen den Fachbereichen, sondern auch technische Präsentationen bei Kundenmeetings und die Abstimmung des Konzepts mit Produktmanagement und Entwicklungsleitung. Abwechslung ist bei diesem Job garantiert. So werden die neuen Allradsysteme den Kunden gerne auf Testfahrten im schwedischen Arjeplog präsentiert, wo auf den zugefrorenen Seen ideale Winterbedingungen herrschen. Und auch das garantierte Erfolgserlebnis gehört zu den Benefits des Jobs, so Systemarchitekt Quehenberger: „Was wir heute entwickeln, ist in etwa fünf Jahren auf dem Markt und in zehn Jahren Standard.“

 

Anforderungen:

Fundierte technische Ausbildung TU/FH (Maschinenbau, Mechatronik) mit mehrjähriger Berufserfahrung, Expertenwissen im Bereich des Antriebsstranges, kreatives und erfinderisches Denken, sehr gutes Allroundverständnis maschinenbaulicher und elektronischer Themen, sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse, Reisebereitschaft.

 

Unternehmen & Benefits:

Magna Powertrain ist eine Geschäftseinheit von Magna International und spezialisiert auf Design und Entwicklung sowie Prüf- und Herstellungsverfahren von Antriebssträngen. Das Unternehmen ist Experte für die volle Systemintegration und Weltmarktführer in der Entwicklung von Allradantrieben. Magna Powertrain bietet folgende Benefits für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter:

  • Beteiligung am wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens
  • Mitarbeiterprogramm „For You by Magna Powertrain“: In 6 Kategorien – unter anderem „Vorteile“, „Gesundheit“ und „Sport“, werden zahlreiche Benefits angeboten. Dazu gehören beispielsweise eine kostenlose Kreditkarte, Vergünstigungen bei verschiedenen Handelsunternehmen, Gesundheitsinitiativen, Coachings sowie Beratungen in allen Lebenslagen
  • Ein umfassendes Angebot für die persönliche berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • Magna Mitarbeiter Charta, die die Unternehmensphilosophie aller Magna Gruppen vereint sowie eine Magna Hotline für vertrauliche Anregungen und Beschwerden
  • Ideenmanagement, das erfolgreiche Lösungsvorschläge der Mitarbeiter mit attraktiven Preisen belohnt

 

Gehalt:

Das kollektivvertragliche Mindestgehalt für diese Position beträgt EUR 3.232,36 brutto pro Monat. Magna Powertrain bietet jedoch eine marktkonforme Bezahlung in Abhängigkeit von der Qualifikation und Berufserfahrung.

 

Bewerbung:

Online unter job.magnapowertrain.com   

Werbung
Werbung