Direkt zum Inhalt

Kreative Lehrlinge ausgezeichnet

Der Kreativwettbewerb der KFZ Wirtschaft ist entschieden: Im Rahmen des Ausstellerabends auf der Autozum in Salzburg wurden drei Lehrlingsteams aus den Berufsschulen Eggenburg, Wien und Arnfels ausgezeichnet.

Die Spannung war auf dem Höhepunkt, als KFZ Wirtschaft Chefredakteur Wolfgang Bauer zuerst die Drittplatzierten des Kreativwettbewerbes auf die Bühne bat. Ein Team von 15 Lehrlingen der Klasse 2E Kraftfahrzeugtechnik  aus der Landesberufsschule Arnfels hatte ein rasant geschnittenes Video zum Thema „Diagnosekrimi“ eingereicht, alle Darsteller waren mit zwei Fachlehrern und Direktor  Kurt Gressenberger angereist und nahmen den von der EBV im Österreichischen Wirtschaftsverlag gesponserten Scheck über 1.000 Euro in Empfang. Auf dem zweiten Platz landete die Berufsschule Wien mit einem witzigen Beitrag über eine entlaufene Katze, die ein Diagnosegerät irritierte.

Der von Hella-Gutmann gespendete Scheck über 2.000 Euro wurde Fachlehrerin Barbara Probst und ihrem vierköpfigen Kreativteam überreicht, Berufsschuldirektor Markus Fuchs gratulierte. Den ersten Platz erreichte die Berufsschule Eggenburg mit einem aufwändig inszenierten Krimi nach dem Vorbild einschlägiger TV-Serien. Zwei Fachlehrer und Direktor Christian Bauer begleiteten das fünfköpfige DarstellerInnen-Team auf die Bühne, Roland Hausstätter, Prokurist beim Hauptsponsor Stahlgruber, überreichte den Scheck über 3.000 Euro. „Wir werden damit zum Großteil Schulprojekte finanzieren, aber natürlich auch ein bisschen feiern“, sagte Julia Kreuzer, die sympathische Darstellerin einer verzweifelten Kundin. Die drei Siegervideos können über folgende Links betrachtet werden:

2. Platz: Berufsschule Wien

 

3. Platz: Landesberufsschule Arnfels

 

Autor/in:
Redaktion KFZ Wirtschaft

Werbung

Weiterführende Themen

Harald Habacher, Leitung automotive Projekte des Österreichischen Wirtschaftsverlages, Bundesinnungsmeister Friedrich Nagl, Matthias Eckl, GF Autohaus Eckl Bergland.
Aktuelles
14.06.2017
Bundesinnungsmeister Friedrich Nagl (l.) gratuliert Harald Habacher, Leiter Automotive Projekte im ÖWV.
Aktuelles
26.01.2017

Punktgenau zum Launch präsentierte Harald Habacher vom Österreichischen Wirtschaftsverlag die neue §57a-Begutachtungssoftware EBV 2017 auf der AutoZum 2017.

Aktuelles
22.09.2016

Gemäß § 57c Abs. 5 Z 7 KFG idF der 32. KFG-Novelle wird den ermächtigten Stellen der zuletzt (im Zuge der letzten Begutachtung) erfasste Kilometerstand der Fahrzeuge, die wiederkehrend begutachtet ...

Thomas Zembacher, Geschäftsleitung Wirtschaftsverlag
Aktuelles
18.06.2016

Die Elektronische Begutachtungsverwaltung, kurz EBV, erhält in den nächsten Monaten einen deutlichen Entwicklungsschub, das garantiert der Wirtschaftsverlag seinen über 6.000 Kunden.

Werbung