Direkt zum Inhalt
Markus Pummer und Julia Lackermayer.

Lackierpistole für die Lady

18.12.2019

Lackierermeisterin Julia Lackermayer erhielt von Markus Pummer (AkzoNobel) als Dankeschön für die tolle Zusammenarbeit eine Profi-Lackierpistole von Anest Iwata.

Lackierermeisterin Julia Lackermayer ist beim Team Fraenkel, im Hyundai- und Mitsubishi Autohaus in Wien-Donaustadt beschäftigt. In puncto Lack vertraut das engagierte Team rund um Geschäftsführer Rene Partmann auf AkzoNobel. Betreut wird das Autohaus von AkzoNobel Außendienstmitarbeiter Markus Pummer. Dieser ließ es sich nicht nehmen, Julia Lackermayer - rechtzeitig vor Weihnachten - die Profi-Lackierpistole W-300WB UV von Anest Iwata zu überreichen. Die bewährte Vorzerstäuber-Technologie ist vortrefflich für Klarlack und Basislack geeignet.

Werbung

Weiterführende Themen

Keine Angst vor Lackschäden: Die neue "Scotchgard Paint Protection Film Pro Series" basiert auf einer robusten Top Coat Beschichtung.
Aktuelles
20.04.2017

Der Multi-Technologiekonzern 3M bringt neue, robuste Steinschlagschutzfolien auf den Markt.

Werner Lanzerstorfer, Geschäftsführer PPG Österreich
Aktuelles
08.09.2015

Werner Lanzerstorfer ist seit exakt 25 Jahren bei PPG Österreich. Seit 2003 zeichnet er für die Geschäftsführung verantwortlich. Im KFZ Wirtschaft-Interview spricht er über die aktuelle ...

Die gezeigten Lackdosen haben den Gegenwert eines Kleinwagens.
Lack Special
15.06.2015

Einen McLaren-Sportwagen lackiert man nicht alle Tage. Es braucht Erfahrung, Schulung und das gewisse Etwas. Sechs Lackierer von Denzel waren bei Akzo Nobel und wurden in der hohen Schule der ...

Arthur Clark, Harald Dögl (Standox),  Michael Kotauschek und Daniel  Kapeller (Festool), Friedrich Pewny  (Standox), Günter Blümel und Werner Fessl (WKW) (v.l.).
Sonderthemen
21.07.2014

Die „Notwendigkeit der Beilackierung“ war das Thema einer Informationsveranstaltung, die von den WKW-Fachgruppen Kfz-Technik und Karosseriebautechnik gemeinsam abgehalten wurde.  vOn Peter Seipel ...

Hermann, Christoph und Walter Krakowsky mit Kastner Gebietsleiter Herbert Autengruber
Sonderthemen
08.05.2014

Die freie Werkstatt Krakowsky in Radstadt gibt es erst seit zwei Jahren. Das Geschäft läuft, das Betriebsklima passt. Eine Stippvisite bei den sympathischen Salzburgern.

Werbung