Direkt zum Inhalt

Lucky Car schafft 120 Lehrstellen

09.05.2019

Die größte vertragsfreie Kfz-Werkstattkette Österreichs startet die umfassendste Lehrlingsoffensive in ihrer 11-jährigen Unternehmensgeschichte und bietet ab sofort 120 Ausbildungsstellen für Lehrlinge an knapp 40 Standorten in ganz Österreich an.

Durch die erfolgreiche Expansion in den vergangenen Jahren konnte Lucky Car sein Netz an Standorten im gesamten Bundesgebiet ausbauen. „Vor vielen Jahren habe ich selbst eine Lehre absolviert, und ich weiß nur zu gut, wie wichtig die Wahl des richtigen Lehrbetriebs für den weiteren beruflichen Werdegang ist“, sagt Ostoja "Ossi" Matic, CEO und Gründer von Lucky Car. „Jetzt ist es an der Zeit, Arbeitsplätze für morgen zu schaffen, denn Fachkräfte sind die Zukunft unserer Wirtschaft“, so Matic weiter. Um den künftigen Lehrbetrieb Lucky Car noch besser kennenzulernen, werden ab Juni 2019 an allen Standorten „Tage der offenen Tür“ organisiert. Gesucht werden österreichweit junge Mädchen und Burschen, die Spengler, Lackierer, Kfz Mechaniker oder Karosseriebautechniker werden wollen. Sie können sich ganz einfach online bewerben unter www.lucky-car.at/karriere/lehrstelle.html

Werbung

Weiterführende Themen

Günther Hagler (2. Platz), Rafael Geiblinger (Staatsmeister), Stefan Lafer (3.Platz) (v.l.).
Aktuelles
06.10.2016

Die zwei besten Lehrlinge aus jedem Bundesland kämpften am 29. und 30. September in der Landesberufsschule Eggenburg um den Staatsmeistertitel der Kfz Techniker.

Aktuelles
03.04.2015

Das renommierte duale Ausbildungs­system steht am Scheideweg. Der Vorwurf: Zu wenige Betriebe bilden Lehrlinge aus. ­Deren ­Argument: Sie ­können es sich nicht leisten. Die Frage: Ist die Lehre am ...

Aktuelles
11.06.2014

Der 19-jährige Niederösterreicher Lukas Hackl ist „Europameister" der Kfz-Technik-lehrlinge und damit der beste Beweis, dass das duale Ausbildungssystem in Österreich funktioniert

Werbung