Direkt zum Inhalt
Im Mahle-Headquarter in Stuttgart wird der Konzern-Umbau vorangetrieben.

Mahle streicht 7600 Stellen

17.09.2020

Mahle forciert seinen strukturellen Konzernumbau - global werden 7600 Jobs wegfallen.

„Wir haben es aktuell mit einer Krise zu tun, wie wir sie noch nicht erlebt haben“, sagt Jörg Stratmann, CEO und Vorsitzender der Mahle-Konzern-Geschäftsführung. „Trotz der damit verbundenen wirtschaftlichen Herausforderungen müssen wir unsere Zukunftsthemen in der Transformation weiter vorantreiben und investieren, um mit dem richtigen Know-how und Portfolio weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben. Gerade jetzt ist es daher wichtig, unsere Anstrengungen zur Kostensenkung konsequent fortzusetzen und unsere strategischen Ziele noch stärker in den Fokus zu nehmen. Die bereits umgesetzten Kapazitätsanpassungen werden nicht ausreichen.“ 

Von den global ermittelten Überkapazitäten entfallen rund 3700 Stellen auf Europa, davon rund 2000 auf Deutschland. 

„Derartige Maßnahmen fallen uns sehr schwer. Aber sie sind Teil unserer globalen Verantwortung für die nachhaltige Aufstellung von Mahle. Wir werden kurzfristig Gespräche mit den zuständigen Arbeitnehmervertretern aufnehmen, um gemeinsam die Maßnahmen im Detail zu beraten und deren sozialverträgliche Umsetzung zu planen“, sagt Anke Felder, Arbeitsdirektorin und Mitglied der Mahle-Konzern-Geschäftsführung.

Mahle prognostiziert eine Rückkehr der Fahrzeugmärkte zum Vorkrisen-Niveau erst in mehreren Jahren.

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
02.07.2020

Die deutschen Autobauer kämpfen mit herben Kursverlusten an der Börse, Ferrari mit den deutlich geringeren Einbußen am Börseparkett.

Ferdinand Fischer, Sprecher des 2Radhandels der WKO.
Aktuelles
18.06.2020

Der Fachausschuss des Zweiradhandels in der WKO hat eine große Umfrage unter seinen Mitgliedsbetrieben durchgeführt. Das Ergebnis zeichnet ein dramatisches Bild.

Aktuelles
30.04.2020

Klimakondensatoren sind für Hybrid- und Elektrofahrzeuge noch funktionsrelevanter als für konventionelle Fahrzeuge.

Mit dem Mehrbereichsöl PAO-Öl 68 von Mahle lässt sich er Klimakompressor sicher schmieren.
Aktuelles
16.04.2020

Mehrbereichsöle sind für freie Werkstätten praktisch, passen sie doch für verschiedene Kompressortypen und schonen damit die Lagerkosten.

Aktuelles
14.04.2020

Nach dem Lockdown Mitte März zeigen die EBV-Zahlen einen eindeutigen Trend: Die Begutachtungen nehmen wieder konstant zu.

Werbung