Direkt zum Inhalt

Mewa-Outfit für die Kfz-Technikerin

10.04.2019

Textildienstleister Mewa hat speziell für Frauen in Handwerksberufen eine Damenkollektion seiner Berufskleidungslinie „Mewa Dynamic“ entwickelt.

Laut der Wirtschaftskammer Österreich waren im Jahr 2017 etwa ein Drittel der Lehrlinge in technischen Lehrberufen Mädchen. Doch bei der Arbeitskleidung sind Frauen oft noch immer im Nachteil. In vielen Betrieben müssen sie bei Jacke, Hose oder Schuhen zu Männer- oder Unisex-Modellen greifen. „Berufskleidung für Frauen muss anders geschnitten sein als Herrenmodelle, damit sie ihre Funktion erfüllen kann und in jeder Situation angenehm zu tragen ist“, sagt Bernd Feketeföldi, kaufmännischer Geschäftsführer bei Mewa Österreich. So bietet der Textildienstleister nun auch feminine, auf Damenleisten angefertigte S3-Sicherheitsschuhe an, die auf die weibliche Fußform abgestimmt sind. Außerdem wurden Bundjacken und -hosen mit Damenschnitt ins Programm der Berufskleidungslinie Mewa Dynamic aufgenommen. Das modische Design erinnert an trendige Outdoor-Kleidung. Betriebe können nun Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im gleichen Look ausstatten und von einem einheitlichen Firmenauftritt profitieren.

Werbung

Weiterführende Themen

Mewa Geschäftsführer Bernd Feketeföldi und Stefan Janzen (v.l.)
Aktuelles
06.12.2017

Textildienstleister Mewa bietet eine neue Schutzkleidung im Mietsystem an. Basierend auf der Linie Mewa Dynamic entstand eine bequeme, funktionale PSA-Variante.

Aktuelles
02.03.2017
Mewa Geschäftsführer Stefan Janzen und Bernd Feketeföldi (v.l.).
Aktuelles
10.11.2016

Das Geschäftsjahr 2015 beschert der in 13 europäischen Ländern aktiven Mewa Gruppe positive Zahlen: Fast eine Milliarde Putztücher werden pro Jahr gewaschen.

Aktuelles
25.11.2014
Werbung