Direkt zum Inhalt
Mieten statt kaufen - diese Wahl haben jetzt auch Fans der Marke Mini.

Mini startet Abo-Modell

17.09.2020

Die BMW Group hat für die Marke Mini ein innovatives All-Inclusive-Mietangebot auf den Markt gebracht, das ab sofort in ganz Österreich verfügbar ist. 

Die BMW Austria mit seiner Marke Mini ebnet einen neuen und flexiblen Weg zur individuellen Mobilität auf Premium-Niveau. Ab sofort startet ein innovatives Auto-Abo der Marke Mini . Im Rahmen des Abos erhalten Kunden die Möglichkeit, online aus einer großen Vielfalt an jungen Gebrauchtwagen auszuwählen und den Wunsch-Mini zu einem festen Tarif für eine mehrmonatige, von ihnen bestimmte Laufzeit zu mieten. Neben der reinen Fahrzeugmiete sind bei diesem Hersteller-Abo-Modell in Österreich auch Nebenkosten wie Zulassung, Reifen, Service, Versicherung, Steuern und Vignettengebühren inkludiert. Das innovative All-Inclusive-Angebot basiert auf der Kooperation von BMW Austria und den teilnehmenden Mini -Partnern in Österreich mit der Online-Plattform ViveLaCar (https://www.vivelacar.at/).

Große Auswahl an Mini-Modellen

Das flexible Mini -Abo beeindruckt mit einer großen Fahrzeugauswahl, attraktiven Konditionen und einer komfortablen Abwicklung. „Die Partnerschaft mit ViveLaCar ermöglicht es uns, in kürzester Zeit unser Kundenangebot auszubauen. Mit dem neuen Abo-Modell wollen wir einen zusätzlichen Vertriebsweg für unsere Mini -Partner in Österreich erschließen. Das flexible Angebot und die attraktive Fahrzeugauswahl bieten ideale Voraussetzungen, unsere coolen Mini-Modelle einem breiten Publikum anzubieten“, so Christian Morawa, Geschäftsführer der BMW Austria GmbH. 

Man gelangt mit nur wenigen Klicks zu seinem Wunsch Mini. Anschließend entscheidet man sich für die Zahl der monatlich zu fahrenden Kilometer und bekommt umgehend die monatliche Abo-Gebühr angezeigt. Dadurch ist eine maximale Kostentransparenz gewährleistet. Alle Aufwendungen für die Zulassung des Fahrzeugs, Versicherung, Steuern und Vignetten sind in dem Abo-Tarif bereits enthalten. Auch die damit verbundenen Formalitäten werden vom Betreiber der Vermittlungsplattform übernommen. Folglich muss der Kunde zusätzlich zum monatlichen Abo-Tarif lediglich für die Kraftstoffkosten aufkommen, um Mini typisches Gokart-Feeling zu genießen.

Werbung

Weiterführende Themen

News
18.11.2008

Eine Flotte von 500 rein elektrisch betriebenen Fahrzeugen für die private Nutzung wird von der BMW Group zum Einsatz gebracht. Der MINI E wird von einem 150 kW/204 PS starken Elektromotor ...

Fahrzeug & Technik
19.06.2007

Legende, Ikone, Kult. Der Mini wird geliebt, verehrt und auch brav gekauft. In Oxford ist soeben das Einmillionste Exemplar vom Band gelaufen. Die kluge Modellpolitik sollte dafür sorgen, dass die ...

Werbung