Direkt zum Inhalt
 © BMW Group / Mini © BMW Group / Mini

Mini Wien feiert die Wiedereröffnung

08.10.2020

Mini Wien möchte Vorreiter in Sachen Digitalisierung der BMW Group Standorte in Österreich werden. 

Anfang Oktober 2020 präsentiert sich Mini Wien in der Heiligenstädter Straße 66 in Wien Döbling nach umfangreichen Umbauarbeiten in neuem Look. Auf insgesamt 1.040 Quadratmetern finden Beratung, Verkauf, Service-Annahme und die Werkstatt Platz. Der größte Mini-Standort in Österreich übernimmt nach dem Umbau die Rolle des digitalen Flagship Stores in Österreich. Zahlreiche Features wie die weltweit erste LED-Outdoor-Videowall eines Mini-Standortes, der „Mobile Customizer“ für die digitale Fahrzeugkonfiguration sowie die „Emotional Virtual Experience“ sorgen für ein völlig neues Kundenerlebnis. Weggefallen ist leider der senkrecht die Wand herunterfahrende Mini in Originalgröße. 

Werbung

Weiterführende Themen

Für Service- und Inspektionsaufgaben
Aktuelles
29.04.2020

Dem Trend zur Digitalisierung der Werkstattabläufe kommt Hella Gutmann jetzt mit dem neuen Softwareprodukt "macsDIA" für Service- und Inspektionsaufgaben entgegen. 

Aktuelles
14.04.2020

Schauräume mit maximal 400m2 dürfen ab 14. April 2020 ihre Pforten öffnen. Was es dabei zu beachten gilt.

Aktuelles
02.04.2020

BMW Motorrad verzichtet auf Teilnahme an den Leitmessen Intermot und EICMA.

Aktuelles
26.03.2020

Die mobile KYB Suspension Solutions App erfreut sich bei den europäischen Werkstätten großer Beliebtheit und wurde inzwischen über 10.000 Mal heruntergeladen.

Gregor Pülzl, Loco Soft Vertriebsleiter Österreich, mit seinem Kunden Christian Hnolik (v.l.)
AutoZum
13.02.2020

Das AUTOHAUS HNOLIK in Wien Penzing vertraut seit 2014 auf Software von Loco Soft. Das wirtschaftliche, umfassende Gesamtpaket hat den Inhaber bis heute überzeugt.

Werbung