Direkt zum Inhalt

Mister Wirbel(wind)

13.06.2014

Wem der Golf GTI zu langweilig ist, die Technik aber überzeugt, der kann ab jetzt zum neuen Seat Leon Cupra greifen – mit 280 PS.

Der neue Seat Leon Cupra macht nicht nur auf der Hausstrecke, sondern auch auf der Rennpiste richtig Laune.

von Philipp Bednar

Es gibt spannendere Rennstrecken als den Salzburgring. Aber der neue Mittelklassesportler Seat Leon Cupra macht auch die paar wenigen Kurven zum Erlebnis. Optisch deutlich schärfer gezeichnet als die sportlichen Golfs, dürfte der Cupra eher designorientierte Käufer ansprechen, die ein Faible für sportliche Fahrdynamik haben. Denn lässt man die 280 Motor-PS erst einmal von der Leine, zieht der Spanier ab wie von der Hornisse gestochen. Die präzise Lenkung, das sportlich abgestimmte aber nicht brettharte Fahrwerk und das perfekt arbeitende Doppelkupplungsgetriebe machen richtig Spaß. Und während man grinsend im Spanier Kurven räubert, merkt man erst, wie schnell man wirklich ist, wenn der Blick auf den Tacho fällt. Denn die extrem neutrale und harmonische Abstimmung von Motor, Getriebe und Chassis ergeben unaufgeregte Kurvengeschwindigkeiten, die ungeübte Fahrer schlichtweg verblüffen. Und sollte man doch einmal zu schnell sein – kein Problem, das ESP fängt den flotten Spanier zielsicher und rasch wieder ein. Fazit: Ein toller Alltagsportler mit Sound und Emotion ab 33.690 Euro. Kein Schnäppchen, aber man darf durchaus preiswert sagen.

Werbung
Werbung