Direkt zum Inhalt

Mitsubishi Eclipse Cross: Der sportive Allrounder

25.10.2018

Beim Eclipse Cross handelt es sich um einen veritablen Crossover. Tatsächlich eine Kreuzung aus SUV, Coupe und Kombi vermag der Lifestyle-SUV – nennen wir ihn so – vor allem designmäßig zu überzeugen. Mit einer Länge von 4,4 Meter schließt der Eclipse Cross die bisherige Lücke zwischen dem Outlander (4,69 m) und dem ASX (4,35 m). Man kann hier weder von einem Lasttier noch von einem Lieferwagen sprechen, zumal der Eclipse das gar nicht sein will. Im Gegenteil: wir haben hier ein überaus stylisches, flottes und schickes Automobil, das auffällt – man wird auf der Straße tatsächlich darauf angesprochen. Der Mitsu verfügt abgesehen davon über ausreichend Platzangebot, sowohl für Fahrer als auch für Passagiere. Vielleicht ein bisschen wenig Kopffreiheit hinten. Das Fahrwerk mutet weich abgestimmt an, die Automatik sorgt zudem für ein komfortables Vorankommen. Im Besonderen eine Freude ist das Antriebsaggregat: Vierzylinder mit eineinhalb Liter Hubraum plus Turbo. Perfekt, ganz und gar sportiv wirkt sich das aus. Allradantrieb und 163 PS, die sich nach deutlich mehr anfühlen, sorgen darüber hinaus für großen Fahrspaß. Speziell erwähnt sei in jedem Fall noch der Allradantrieb, genannt S-AWC (Super Wheel Control), der die Kraft über eine Haldexkupplung sowohl nach vorne und hinten in der Relation 80:20 verteilt als auch automatisch und variabel auf die linken und rechten Räder. Fazit: Ein SUV-Coupe, das in dieser Größenordnung im Grunde keine Konkurrenz hat zurzeit.

Motor: 
1,5 TC CVT 4WD
Leistung: 
120 kW (163 PS)
Testverbrauch: 
8,9 l/100 km
Preis: 
38.900 Euro *
* Testwagen
Autor/in:
Wolfgang Bauer
Werbung

Weiterführende Themen

Die Preisträger des 35. Großen Österreichischen Automobil-Preises (v.l.n.r.) Gerald Kumnig, ARBÖ Generalsekretär; Christian Puswald, ARBÖ Vize-Präsident; Andreas Mayer, MAN; Jürgen Moser, Mercedes Benz; Klaus Gappmaier, Ford; Peter Rezar, ARBÖ Präsident
Aktuelles
15.11.2018

Zum 35. Mal fand der Große Österreichische Automobil-Preis des ARBÖ-Klubjournals „Freie Fahrt“ statt. Gewonnen haben der Ford Focus, die Mercedes A-Klasse, der Mercedes CLS sowie der MAN eTGM.

Melanie Leonore Wenckheim
Aktuelles
15.11.2018

Melanie Leonore Wenckheim ist mit Wirkung zum 9. November 2018 neues Mitglied im Aufsichtsrat von Škoda Auto.

Aktuelles
14.11.2018

Schaeffler stellt ein Getriebe für elektrische Antriebe vor, das in den Werken in Herzogenaurach und Bühl produziert wird.

Werbung