Direkt zum Inhalt

Neue Autofarben am Start

19.10.2021

BASF präsentiert seine aktuelle Kollektion an Autofarben. Die Designer des Unternehmensbereichs Coatings setzen dabei die Physik für faszinierende Täuschungsmanöver der Wahrnehmung ein.

Die BASF Automotive Colour Trends 2021

Aufbauend auf eine Besonderheit aus der Quantenmechanik trägt die diesjährige BASF Autofarben-Kollektion den Namen „Superposition“. Vereinfacht gesagt geht es dabei, Gegenpole wie schwarz und weiß um unzählige Varianten dazwischen zu erweitern. So eröffnet sich ein unbegrenztes Designvokabular, das gleichzeitig spielerisch und ernst, bequem und aufrührend oder geradlinig und chaotisch sein kann. Die in den BASF Labors entwickelten Farbtöne für die Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) bringen mit neuen Effekten, subtilen Farbverläufen und Glitzereffekten Veränderungen ins Spiel. So verändern Grautöne ihr Aussehen je nach Blickwinkel, während die hellen und reflektierenden Blautöne der Oberfläche Struktur verleihen. „Diese Farben öffnen einem die Augen und regen zum Nachdenken an. Sie stellen eine Superposition komplexer Nuancen dar, die unsere Wahrnehmung verändern“, sagt Mark Gutjahr, Leiter Automotive Color Design EMEA.

Farben und Forschung

Die Designer des Unternehmensbereichs Coatings beobachten jedes Jahr die Zukunftstrends und nutzen diese als Grundlage für die Entwicklung neuer Oberflächen, Strukturen und Farbtöne. Sie ziehen ihre Inspiration aus unterschiedlichen Quellen, angefangen bei Industrie und Fashion über Verbraucherprodukte bis hin zur Natur. Diese Forschungsergebnisse werden mit BASF-Kunden, den Designern der Automobilbauer, geteilt, um die Zukunft der Serienfertigung mitzugestalten. Der Unternehmensbereich Coatings von BASF verfügt über eine globale Expertise in der Entwicklung, Produktion und Vermarktung innovativer Fahrzeug- und Autoreparaturlacke, Bautenanstrichmittel sowie angewandter Oberflächentechnik von Metall-, Plastik- und Glassubstraten für zahlreiche Industrien. Abgerundet wird das Portfolio durch das „Innovation Beyond Paint“-Programm, welches auf die Entwicklung neuer Märkte und Geschäftsmodelle abzielt. Im Jahr 2020 erzielte der BASF Unternehmensbereich Coatings weltweit einen Umsatz von rund 3,1 Milliarden Euro.

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
16.10.2019

R-M Kunden aus Österreich und Importeure aus Zentraleuropa waren Anfang Oktober in die Panzerhalle in Salzburg zur Feier des 100. Geburtstages der Lackmarke geladen.

Petra Brunhölzl, Gründerin und Geschäftsführerin PB CarKosmetik
Lack Special
21.05.2019

Die PB CARKOSMETIK GMBH in Schwechat ist auf Reparaturen von Blechschäden, Korrekturen von Lackschäden sowie auf umfassende Autoaufbereitungen spezialisiert. Bei der Lacktechnologie vertrauen die ...

Schnellere und präzisere Farbtonfindung mit dem Glasurit Ration Scan 12/6
Sonderthemen
29.11.2018

GLASURIT unterstützt Lackierbetriebe mit seinem neuen Farbtonmessgerät Glasurit Ratio Scan 12/6, das auf die weltweit größte Farbtondatenbank Glasurit Color Online zugreift.

Martin Brudermüller (Mitte), Vorstandsvorsitzender der BASF SE, bei der Preisverleihung mit Jörg Willimayer (li.) und Jürgen Westermeier von der BMW Group.
Aktuelles
28.11.2018

BASF ist beim BMW Supplier Innovation Award 2018 als Gewinner in der Kategorie „Nachhaltigkeit“ ausgezeichnet worden.

Glasurit-Berater Michael Wolf (l.) und Karosseriespezialist Herbert Hochenthanner sind bereits seit 12 Jahren bewährte Geschäftspartner.
Sonderthemen
14.11.2017

Vor mehr als 50 Jahren wurde bei Hochenthanner das erste Fahrzeug lackiert. Seit damals ist der Karosseriefachbetrieb kräftig gewachsen. Als exklusiver Lacklieferant hat sich GLASURIT bewährt, da ...

Werbung