Direkt zum Inhalt

Neue Festkörperbatterie von Stellantis?

30.11.2021

Stellantis und Factorial Energy haben eine Vereinbarung unterzeichnet, die das gemeinsame Forschen an einer Festkörperbatterie beinhaltet für E-Fahrzeuge. 

„Unsere Investition in Factorial und andere anerkannte Batteriepartner steigert die Geschwindigkeit und Agilität, die wir benötigen, um Spitzentechnologie für unser Elektrofahrzeug-Portfolio bereitzustellen”, sagt Stellantis CEO Carlos Tavares. „Initiativen wie diese werden eine schnellere Markteinführung und einen kostengünstigeren Übergang zur Festkörpertechnologie ermöglichen.” Factorial hat eine Festkörpertechnologie entwickelt, die sich mit den entscheidenden Herausforderungen befasst, die einer noch breiteren Akzeptanz von Elektrofahrzeugen im Wege stehen: Reichweite und Sicherheit. 

„Es ist eine große Ehre, mit Stellantis zusammenzuarbeiten, einem führenden globalen Mobilitätsanbieter, zu dem einige der bekanntesten Automobilmarken der Welt gehören”, sagte Siyu Huang, Mitbegründer und CEO von Factorial Energy. „Für uns bietet sich damit die einmalige Gelegenheit, die Einführung unserer sauberen, effizienten und sicheren Festkörperbatterie-Technologie auf dem Massenmarkt voranzutreiben.” Stellantis kündigte im Rahmen des EV Day im Juli 2021 das Ziel an, bis 2026 die erste wettbewerbsfähige Festkörperbatterietechnologie auf den Markt zu bringen.

Die Entwicklungen von Factorial basieren auf der FEST-Technologie (Factorial Electrolyte System Technology), die ein proprietäres Festelektrolytmaterial nutzt. Dieses ermöglicht eine sichere und zuverlässige Zellleistung mit Hochspannungs- und Hochkapazitätselektroden und wurde in 40-Ah-Zellen skaliert, die bei Raumtemperatur funktionieren. FEST ist sicherer als die herkömmliche Lithium-Ionen-Technologie, erhöht die Reichweite und ist für eine einfache Integration in die bestehende Infrastruktur zur Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien sofort einsetzbar.

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
19.01.2022

Die Pandemie hat gezeigt: Onlineschulungen sind heiß begehrt und effektiv. Das sind die neuen Onlinetermine für die Schulungen vom deutschen Fahrwerksspezialisten Bilstein.

Meinung
18.01.2022

Das Autojahr 2022 beginnt mit bemerkenswerten News. Zunächst sind die noch fehlenden Absatzzahlen aus 2021 eingetrudelt. Und sie belegen, was zu befürchten war: Die Neuzulassungen sind EU-weit ...

Aktuelles
18.01.2022

UTA, ein Anbieter von Tank- und Servicekarten in Europa, verzeichnet einen Anstieg der Betrugsfälle mit Tankkarten und gibt Flottenbetreibern Tipps, wie sie sich vor Tankkartenmissbrauch schützen ...

Aktuelles
18.01.2022

Die Doppler Gruppe in Wels verzeichnet im abgelaufenen Jahr 2021 einen Umsatz von mehr als 1,0 Milliarden Euro und damit Rekordzahlen bei Umsatz und Absatz.

Die Grafik zeichnet ein trauriges Bild, wenn man bedenkt, dass 2020 schon ein schwieriges Jahr war.
Aktuelles
18.01.2022

Die Pkw-Neuzulassungen in Europa sind 2021 neuerlich zurückgegangen. Mit 9,7 Millionen verkauften Fahrzeugen fehlen nun schon 3,3 Millionen Stück auf das Vorkrisen-Niveau von 2019. Besonders ...

Werbung