Direkt zum Inhalt

Neue Funktionen EBV V8.0

04.10.2018

Die EBV V8.0 wurde an die gesetzlichen Anforderungen der 34. und 35. KFG Novelle sowie der 9. PBStV Novelle angepasst.

EBV

Dementsprechend wurden zahlreiche Änderungen implementiert. Für Rückfragen steht Ihnen die kostenlose Automotive Hotline zur Verfügung.

 

NEU:

  • Der Begutachtungsstellenstempel am Gutachten entfällt.
  • Änderungen bei Fahrzeugklassen und Toleranzfristen wurden umgesetzt.
  • Die Möglichkeit der Eingabe der Fahrgestellnummer wird von 17 auf 20 Stellen erweitert. Dabei ist es nicht notwendig, freibleibende Stellen mit Punkten aufzufüllen.
  • Die neuen Mängelpositionen 0.4 und 0.5 sind für historische Fahrzeuge verfügbar.
  • Im Fahrzeugstamm abgespeicherte Dokumente können nun zusätzlich bei Bedarf dem Gutachten zugefügt werden.

 

Sie können die Automotive Hotline telefonisch erreichen unter 01 / 890 30 80 (MO-DO: 8-16.30 Uhr und FR: 8-15 Uhr), oder per Email an hotline@automotive.at. Besuchen Sie uns auch auf www.automotive.at/services

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
17.10.2019

 Von Jänner bis September 2019 wurden laut Statistik Austria 12.622 Pkw nach einer Zulassungsdauer von nur einem Tag abgemeldet. Das sind um 33,2% weniger als im entsprechenden Zeitraum 2018, in ...

Ab 1. Jänner 2020 dürfen §57a-Überprüfungen nur mehr an modernen Rollenprüfständen durchgeführt werden.
EBV
17.10.2019

Ab 1. Jänner 2020 gilt die neue BREMSENPRÜFSTANDSRICHTLINIE für alle Werkstätten mit §57a-Berechtigung. Viele alte Prüfstände, die den neuen Anforderungen nicht genügen, mussten ausgetauscht ...

Arbnor Zeqiri, Werkstattleiter Mazda Rainer über das EBV Analysetool
EBV
17.10.2019

Mit dem EBV Analysetool kann ein Betrieb all jene Gutachten-Daten analysieren und auswerten, die auch der Revisionsbehörde zur Verfügung stehen. Die Zahlen werden übersichtlich grafisch und ...

Der franzöische Staatspräsident Emmanuel Macron (l.) empfängt Berufsschuldirektor Christian Bauer
Aktuelles
16.10.2019

Eine Abordnung der Landesberufsschule Eggenburg reiste nach Straßburg und wurde vom französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron empfangen.

Petra Ibounig (Gremialgeschäftsführerin), Burkard Ernst (Landesgremialobmann), Georg Ringseis (Landesinnungsmeister), Leonhard Palden (Landesinnungsgeschäftsführer), Peter Burger (Landesinnung Wien) (v.l.)
Aktuelles
16.10.2019

Das Wiener Landesgremium des Fahrzeughandels und die Innung der Fahrzeugtechnik luden zu ihrer Fachgruppentagung 2019 in den Wiener Wurstelprater.

Werbung