Direkt zum Inhalt
 © Continental © Continental © Continental

Neue Tragfähigkeitskennung "HL"

17.02.2021

Um den aktuellen Fahrzeugentwicklungstrend Rechnung zu tragen, hat Continental eine neue Lastindexkennung speziell für SUV- und Elektromodelle eingeführt.

Große, gut motorisierte Pkw- und SUV-Modelle mit Elektro- oder Hybridantrieb bringen deutlich mehr Gewicht auf die Straße als konventionelle Fahrzeuge. Gleichzeitig bieten die Fahrzeuge begrenzten Spielraum für größere Reifen mit höherer Tragfähigkeit. Daher stellt Continental nun die ersten Pkw-Reifen mit der neuen „HL“-Lastindexkennung her. Diese Reifen haben bei gleichem Fülldruck eine höhere Tragfähigkeit als solche mit dem bisher üblichen „XL“-Standard. Die Produkte mit der neuen Maximaltragfähigkeit tragen VOR der Dimensionsbezeichnung die Kennung „HL“ wie beispielsweise „HL 245/40 R 19 101 Y XL“. Die Tragfähigkeit dieses HL-Reifens liegt bei 825 kg (Lastindex 101), das entspricht einer Erhöhung um zehn Prozent gegenüber dem bekannten XL-Standard mit 750 kg (Lastindex 98). Pkw-Reifen dieser Größe mit dem „SL“-Standard, der für viele Fahrzeuge bis zur oberen Mittelklasse ausreicht, können mit maximal 670 kg belastet werden (Lastindex 94). Damit haben die Reifen des neuen Standards eine um fast ein Viertel höhere Tragfähigkeit. Continental erwartet, dass die Nachfrage der Fahrzeughersteller nach den Reifen mit dem neuen HL-Standard künftig zunehmen wird.

Um die Tragfähigkeit anzuheben und gleichzeitig den Kundenanforderungen gerecht zu werden, waren diverse Änderungen im Reifenaufbau und der Reifenmischung nötig. „Wir sprechen hier von Zielkonflikten, die auf einem sehr hohen Niveau gelöst werden müssen,“ erläutert Stefan Habicht, der das Projekt zur Entwicklung dieser Reifen bei Continental leitet. „In der Konstruktion haben wir den Wulst verstärkt und dem Reifen eine verbesserte Kontur gegeben, die das Abrollgeräusch reduziert. Auch die Laufstreifenmischung haben wir optimiert. So konnten wir niedrigen Rollwiderstand erreichen, präzises Handling sichern und die Laufleistung auf dem gewohnt hohen Niveau halten.“

Continental fertigt gerade die ersten Reifen mit dem neuen HL-Standard für die Erstausrüstung, sie werden im Ersatzgeschäft ebenfalls erhältlich sein.

Werbung

Weiterführende Themen

Florent Menegaux, CEO Michelin Gruppe
Aktuelles
12.04.2021

Der französische Reifenhersteller stellt sich für die Zukunft breiter auf. Das Reifengeschäft bleibt aber erhalten. 

Aktuelles
18.03.2021

Sumitomo Rubber Industries Ltd. (SRI), die Muttergesellschaft von Falken Tyre, hat eine neue Technologie entwickelt, die Reifensensoren während der Fahrt ohne Batterie mit Strom versorgt. 

Aktuelles
17.03.2021

Ab April muss der Hersteller die Preise etwas nach oben korrigieren.

Aktuelles
17.03.2021

Zwei neue Online-Trainingstermine von Bridgestone sollen Partnerhändler mit interessanten Details versorgen. 

Reifen Special
25.02.2021

Nicht weniger als 30 Prozent mehr Laufleistung bei gleichzeitig um sechs Prozent weniger Rollwiderstand verspricht der Reifenhersteller. Und das steckt dahinter.

Werbung