Direkt zum Inhalt
Die Interessenvertretung rund um Bundesinnungsmeister-Stellvertreter Manfred Kubik hat sich für Wieselburg entschieden.

Neuer Branchentreff in Wieselburg

27.05.2021

Im Jänner 2022 gehen die KLS-Fachtage im niederösterreichischen Wieselburg über die Bühne. Die Bundesinnung Fahrzeugtechnik ist als Kooperationspartner mit von der Partie. Und zwar ausschließlich dort.

Langsam, aber sicher kehrt wieder etwas Normalität in unser Leben ein. Und manch einer träumt bereits von Großveranstaltungen und jenen Fachmessen, die man 2020 und 2021 so sehr vermisste. Spätestens 2022 sollte der Corona-Spuk soweit vorbei sein, dass solche Branchentreffs wieder stattfinden können.

Und dann wird es auch gleich ein neues Highlight geben: Am 28. und 29. Jänner 2022 starten im Messegelände Wieselburg erstmals die Fachtage für Karosserie, Lackierung & Schadensmanagement (KLS). Zielgruppe für den Event sind Führungs- und Fachkräfte aus dem gesamten Bereich der Fahrzeugreparatur und -servicierung, insbesondere Werkstätten mit Fokus auf Karosserie- und Lackierung.

Eine ähnlich positionierte Fachtagung hat sich in Würzburg schon seit Jahren bestens etabliert und wurde auch von österreichischen Branchenvertretern aufmerksam verfolgt. Das Team der Messe Wieselburg GmbH greift die Anregung namhafter Zulieferer aus dem genannten Segment nun auf und wird Ende Jänner 2022 eine ähnliche Fachtagung erstmals in Österreich veranstalten.

Bundesinnung ist an Bord

Der Messestandort Wieselburg ist für diesen neuen Fachevent ideal geeignet: Die Lage wenige Kilometer von der A1-Westautobahn entfernt (Abfahrt Ybbs/Wieselburg) ermöglicht von Ost und West überschaubare Anfahrtszeiten. Im Messegelände selbst ist für die Erstausgabe der KLS eine Fläche von rund 6.000 m² vorgesehen.

Unterstützung gibt es auch von der Interessenvertretung: Der Bundesinnungsausschuss der Fahrzeugtechnik hat im Mai 2021 eine langfristige enge Kooperation mit den Wieselburger KLS-Fachtage einstimmig beschlossen. „Der Bundesinnung ist es ein besonderes Anliegen, unseren Mitgliedsbetrieben umfassende Informationen, die für den täglichen Werkstattbetrieb notwendig sind zu vermitteln.“, so Bundesinnungsmeister-Stellvertreter Manfred Kubik, Leiter des KompetenzCenter Mitglieder-Service innerhalb der Bundesinnung. „Im Frühjahr 2022 werden zwei Branchen-Veranstaltungen zeitnahe stattfinden. Durch die beschränkten Ressourcen war es für uns notwendig zu entscheiden, bei welcher wir uns intensiv einbringen und optimal einbringen können.“, so Kubik weiter. Die Fachmesse AutoZum soll wie berichtet im März 2022 über die Bühne gehen.

In der Innung entschied man sich schließlich für Wieselburg. „Die österreichischen Versicherungsgesellschaften wenden jährlich 2,2 Milliarden € für die Schadensregulierung in unserer Branche auf.“, betont Bundesinnungsmeister Josef Harb. „Für einen reibungslosen Ablauf ist daher ein umfassendes Wissen in den Werkstätten gefragt. Und das wollen wir auf den Wieselburger KLS-Fachtage vermitteln.“ Durch das Kongressformat mit begleitenden Präsentationsbereichen würden die Wieselburger KLS-Fachtage die ideale Plattform bieten, um das Expertenwissen der Bundesinnung praxisnahe vermitteln zu können.

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
22.10.2020

Die internationale Motorradausstellung in München ist für 2021 bereits abgesagt. 

Stein des Anstoßes ist diese Werbeaktion des ARBÖ, in der Räderwechsel und §57a-Überprüfung de facto gleichgesetzt werden.
Aktuelles
23.09.2020

Bundesinnungsmeister Josef Harb hat in Sachen §57a-Überprüfung einen offenen Brief an die Spitze des ARBÖ gerichtet.

Aktuelles
06.05.2020

Die Leitmesse Automechanika in Frankfurt, die von 8. bis 12. September 2020 stattgefunden hätte, ist abgesagt. Es gibt jedoch einen Ersatztermin.

Aktuelles
18.03.2020

Nach intensiver Beratung und in Abstimmung mit dem beteiligten Branchenverband, dem Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV), hat sich die Koelnmesse entschlossen, die THE ...

Aktuelles
14.02.2020

Toller Einstand der Moto-Austria in Wels: Erwartungen bei Weiten übertroffen.

Werbung