Direkt zum Inhalt
Honda Austria Geschäftsführer Roland Berger vor dem neuen HR-V

Neuer Honda HR-V

14.07.2015

In Lissabon präsentierte Honda die neue Generation seines Crossovers HR-V, die ab September 2015 bei den österreichischen Händlern stehen wird.

Der neue HR-V ist für Roland Berger, Geschäftsführer von Honda Austria, ein Hoffnungsmodell im hart umkämpften C-Segment. Der Crossover mit dezenter Coupé-Anmutung wurde sowohl für sportliche Singles und Paare mit Freizeitgerät als auch für Jungfamilien mit Gepäck konzipiert. 300 Fahrzeuge will Honda heuer noch an österreichische Kunden absetzen, 800 sollen es im Volljahr sein. Konkurrenten sind unter anderem Nissan Qashqai und Mazda CX3. „Wir sind nicht die billigsten, aber wir punkten mit bewährter Honda-Qualität und verzichten auf Design-Spielereien“, sagt Berger. Der Innenraum ist der größte seiner Klasse und zudem mit den praktischen „Magic Seats“ ausgestattet. Drei Ausstattungsvarianten stehen zur Wahl sowie ein 1.6 i-DTEC Dieselmotor mit 120 PS oder ein 1.5 i-VTEC Benzinmotor mit 130 PS. Beide sind mit Sechsgang-Schaltgetriebe erhältlich, der Benziner wird zusätzlich mit CVT-Getriebe angeboten. Weitere Motorisierungen sowie ein Allrad- oder ein Hybridmodell sind in absehbarer Zeit nicht vorgesehen. Nach Bergers Schätzung werden sich 80 Prozent der Kunden für das Dieselmodell entscheiden.

Autor/in:
Redaktion KFZ Wirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Tests
17.06.2016

Mit dem HR-V begehrt Honda Einlass in das boomende Segment der kompakten SUV.

Meinung
15.02.2016

Die nackten Zahlen verleiten nicht zu Freudentänzen, vor Pessimismus und Schwarzmalerei sollten wir uns aber auch hüten. 2016 müsste ein solides Kfz-Jahr werden, wenn wir zuversichtlich und offen ...

Tests
09.11.2015

Gelungen ist tatsächlich die Quadratur des Kreises: Viel Stauraum, bequem, sportlich und elegant noch dazu.

Tests
12.10.2015

Honda Civic Tourer Nach nur einem Jahr wurde der Honda Civic Tourer innen und außen einem umsichtigen Facelift unterzogen. Klarer und subtiler modelliert wurde nun das Scheinwerfer-Innenleben, die ...

Meinung
08.09.2015

Der 21-jährige Ishaq Mohammad gewann den Landeslehrlingswettbewerb der NÖ Karosseriebauer, absolvierte die Gesellenprüfung mit „gutem Erfolg“, will die Abendmatura machen und sodann Maschinenbau ...

Werbung