Direkt zum Inhalt

Neuer Hyundai i30 vorgestellt

26.01.2017

Hyundai lud zur Präsentation des neuen i30 in sein Hauptquartier in Inzersdorf. Fazit: Kantigeres Design, effizientere Motoren, mehr Konnektivität.

Roland Punzengruber (GF Hyundai Import), Hansjörg Mayr (Managing Director Hyundai Österreich), Valeska Haaf (PR-Management Hyundai) (v.l.)

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, oder doch nicht? Eines wird jedoch beim Anblick des neuen Hyundai i30 klar: Die dritte Generation sieht vorne und hinten deutlich schnittiger aus, als die Vorgängerversion. Besonders auffallend sind der „Cascading“-Kühlergrill, der fortan auch das Gesicht für weitere Modelle der Marke sein soll, sowie die serienmäßig verbauten LED-Scheinwerfer, die ihn eine Spur böser und sportlicher wirken lassen. Nicht nur in Sachen Design, sondern auch im Bereich der Motorisierung hat sich beim „Generationen-Wagen“ einiges getan. Der i30 kommt mit überarbeiteten, effizienteren Motoren - wahlweise als GDI (Benziner) oder CRDi (Diesel) mit jeweils drei Leistungsstufen - ins Portfolio. Heuer erwartet sich das Unternehmen vor allem von der kommenden Fünftürer-Variante rund 2600 Modelle verkaufen zu können, prognostiziert PR-Managerin Valeska Haaf im Gespräch. Der europäische Look des neuen i30 erklärt sich von selbst: Entwickelt in Rüsselsheim, produziert in Tschechien.

Autor/in:
Redaktion KFZ Wirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Hyundai PR Managerin Valeska Haaf und Hyundai Import Geschäftsführer Roland Punzengruber präsentieren den neuen i30 Fastback.
Aktuelles
21.12.2017

Die i30 Familie wächst weiter. Das in Europa meistverkaufte Kompaktmodell Hyundais wird um einen eleganten Fünftürer mit „Fastback“ erweitert.

Tests
17.10.2017

Hyundai i10

Tests
23.03.2017

Auffällig unauffällig tritt der Ioniq auf – offenbar will er aus dem innovativen Antrieb unter seiner Haube ­keine Show machen, sondern mit inneren Werten überzeugen.

Roland Punzengruber, Hansjörg Mayr, Geschäftsführer Hyundai Import GmbH (v.l.)
Aktuelles
13.10.2016

Ab sofort als Hybrid, ab November rein elektrisch, ab Sommer 2017 auch als Plugin-Hybrid – der Hyundai Ioniq wird in drei Antriebsvarianten angeboten. Die Präsentation erfolgte im Atomkraftwerk- ...

Tests
17.06.2016

Die Signalfarbe „Tangerine Orange“ steht ihm gut, dem kleinen Koreaner, der von deutscher Hand gezeichnet und von türkischen Facharbeitern zusammengebaut wird.
 

Werbung