Direkt zum Inhalt

Neuer Kunde für Motiondata

23.04.2013

„Wieder fesch nach Crash“ ist das Motto der Firma Dirnberger-Irrgeher aus Perg, die sich seit kurzem auf das neue Dealer Management System von Motiondata verlässt.

Das Unternehmen Dirnberger-Irrgeher wurde 1976 in Oberösterreich gegründet, ist mittlerweile als Citroen Partner Betrieb tätig und deckt darüber hinaus als Spezialist für alle Automarken sämtliche Serviceleistungen sowie alle Belange rund um den Bereich Karosserie ab. Um den laufenden Qualitätsansprüchen und der steigenden Kundennachfrage gerecht zu werden, entschied man sich für ein neues Dealer Management System.

„Die Wahl fiel auf Motiondata nicht nur aufgrund der umfangreichen Abdeckung an alle Anforderungen unseres Kfz-Betriebes, inklusive der Citroen relevanten Schnittstellen sondern auch wegen der kompetenten Betreuung nach der Implementierung“, so Yvonne Irrgeher. Um sämtliche Anforderungen des laufenden Autohaus- und Werkstattbetriebes zu erfüllen wurden im März 2013 sieben Arbeitsplätze mit der Motiondata Standard Edition installiert.

Die bestehenden Daten aus dem Alt-System wurden transferiert, diverse Schnittstellen aktiviert und die Mitarbeiter eingeschult. Zur großen Freude der Mitarbeiter klappte der Umstieg reibungslos. Der erfahrene Motiondata-Projektleiter Markus Stiglechner betreute das Projekt vor Ort und stand den Mitarbeitern mit Rat und Tat zur Seite.

Fazit von Yvonne Irrgeher: „Uns gefallen vor allem die leichte Handhabung des Programmes, das intuitive Arbeiten, die übersichtliche Darstellung und die umfangreichen Schnittstellenabdeckung zu den unterschiedlichsten Bereichen. Wo wir früher 15 Schritte benötigten, reicht jetzt ein Knopfdruck und alles funktioniert.“

Autor/in:
Redaktion KFZ Wirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
21.09.2021

AutoScout24 ließ Nutzer europaweit in Bezug auf ihre Einstellung zur E-Mobilität befragen. Die Ergebnisse zeigen großes Interesse, aber auch wo noch Handlungsbedarf besteht. 

Aktuelles
21.09.2021

Das oberösterreichische Startup-Unternehmen Alveri will Österreichs erstes Elektroauto bauen. Der batteriebetriebene Kombi „Falco“ soll 590 Kilometer weit fahren und Second Life-fähig sein.

Markus Tatzer, neuer Geschäftsführer der Moon Power GmbH
Aktuelles
21.09.2021

Die Moon Power GmbH, eine Marke der Porsche Holding Salzburg, will der E-Mobilität mit dem Ausbau der Ladeinfrastruktur endgültig zum Durchbruch verhelfen.

Mario Filoxenidis (GF Eucusa), Peter Aichberger (GF Eucusa), Franz Märzinger (Leitung Vertrieb und Marketing Banner), Christa Freudenthaler (Marketing Banner), Uwe Baco (Senior Project Manager Eucusa, Projektleiter) (v.l.)
Aktuelles
21.09.2021

Der oberösterreichische Batteriehersteller erhält für seine Bemühungen um Kundenzufriedenheit erstmals den internationalen Eucusa Award 2021.

Aktuelles
21.09.2021

Automobilzulieferer Schaeffler eröffnet am westungarischen Standort Szombathely sein erstes reines E-Mobilitätswerk und schafft damit 150 neue Arbeitsplätze.

Werbung